BW Wulfen - Adler Buldern
Mit gutem Gefühl zum Klassenerhalt

Buldern. Vor gut einem Jahr stieg Adler Buldern nach drei Relegationsspielen in die Bezirksliga auf. 29 Partien später steht ein absolutes Endspiel auf dem Programm. Am Sonntag geht es zwischen BW Wulfen und Adler Buldern um den Klassenerhalt. Adler Buldern muss gewinnen, dann bleibt das Team von Goran Mikic drin - aber nur dann.

Freitag, 25.05.2018, 18:48 Uhr

BW Wulfen - Adler Buldern: Mit gutem Gefühl zum Klassenerhalt
Manuel Gelsterkamp musste das Training am Donnerstag abbrechen. Seine Einsatzchancen in Wulfen sieht Adler-Trainer Goran Mikic bei 50:50. Foto: Gündogdu

„Beide Mannschaften werden ums Überleben kämpfen, es wird ein hartes Spiel werden“, sagt Trainer Goran Mikic. Daher sei ein guter Schiedsrichter wichtig, die Partie leitet Maik Koch (VfB Kirchhellen). Mikic: „Wir müssen unsere körperlichen Fähigkeiten einbringen.“
Unter der Woche habe die Mannschaft gut gearbeitet. „Es geht darum, dass die Jungs mit einem guten Gefühl in die Partie gehen. Sie brauchen eine gewisse Lockerheit, aber auch den Willen, den Schweinehund zu überwinden“, so Mikic. Großartige Dinge im taktischen Bereich brauche man eine Woche vor Saisonende nicht mehr machen.
Einzige Hiobsbotschaft aus dem Training: Manuel Gelsterkamp musste die Einheit am Donnerstag abbrechen, die Chancen auf einen Einsatz sieht Mikic bei 50:50. Ausfallen werden Timo Saalfeld, Jan Humberg und der gesperrte Philipp Klaas. Peter Niehoff (Altherren) hilft erneut aus. „Die Jungs, die auf dem Platz stehen, werden es richten“, sagt Mikic. Er ist überzeugt davon, dass seine Mannschaft am Sonntagabend feiern kann. Sonst wäre es der „unnötigste Abstieg seit Jahren im Amateurfußball.“ Vor allem für die Fans wollen die Adler-Kicker die Bezirksliga-Zugehörigkeit sichern. „Das ist das Geile an Buldern, es ist immer etwas los, egal ob zuhause oder auswärts“, lobt Mikic das Bulderaner Publikum. Auch nach Wulfen werden zahlreiche Anhänger mitreisen. „Das passt einfach, in guten wie in schlechten Zeiten.“

Die Dülmener Zeitung bietet am Sonntag ab 15 Uhr einen Live-Ticker vom Spiel in Wulfen auf www.dzonline.de an.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5766638?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker