DJK-Nachwuchs wird Kreismeister
Feier mit Wanderpokal

Dülmen. Ohne Ersatzspieler waren die E-Jugend-Kicker der DJK Dülmen in Lünten mit neun weiteren Teams zur Vorrunde um die Kreismeisterschaft angetreten. Um so höher ist zu bewerten, dass die jungen Kicker das Vorausscheidungsturnier im Endspiel gegen SuS Stadtlohn knapp, aber verdient im Elfmeterschießen gewinnen konnten. Die Endspielteilnahme hatte sich das Team vorher als Gruppenerster gegen die Mannschaften VfB Altstätte, SG Coesfeld, Vorwärts Epe und FC Oldenburg gesichert.

Donnerstag, 12.04.2018, 17:46 Uhr

Feierten mit dem großen Wanderpokal: Lasse Berger, Adrian Töns, Leo Gerdemann, Philipp Minor, Mats Hölscher, Moritz Johanning, Josh Höltken, Cassian Urban, Lukas Tuzschinski, Leo Lichtenwald. Es fehlten: Felix Greiwe, Philipp Greiwe, Lars Overhaus und Trainer Stefan Ahrens.
Feierten mit dem großen Wanderpokal: Lasse Berger, Adrian Töns, Leo Gerdemann, Philipp Minor, Mats Hölscher, Moritz Johanning, Josh Höltken, Cassian Urban, Lukas Tuzschinski, Leo Lichtenwald. Es fehlten: Felix Greiwe, Philipp Greiwe, Lars Overhaus und Trainer Stefan Ahrens. Foto: privat

Am nächsten Tag trafen sich dann die besten Teams aus den Vorausscheidungsturnieren in Ahaus zur Endrunde. Durch Siege gegen die Mannschaften aus Olfen (2:1), Ellewick (2:0) und Holtwick (3:1) sowie einem Unentschieden gegen Nienborg (2:2) qualifizierten sich die DJK-Kicker hier nach zähem Verlauf souverän für die Zwischenrunde.
Im ersten Spiel konnte der Endspielgegner vom Vortag aus Stadtlohn verdient mit 2:1 bezwungen werden. Im Spiel gegen Eintracht Ahaus kassierte das Team nach einer 2:0-Führung noch Sekunden vor dem Abpfiff den 2:2-Ausgleich. Gegen Gronau musste damit unbedingt gewonnen werden. Das gelang mit einem Treffer von Mats Hölscher kurz vor Schluss.
Im Endspiel traf das Team um die Trainer Jörg Czubek, Stefan Ahrens und Arnd Johanning auf Vorwärts Lette, die sich in der anderen Gruppe etwas überraschend hatten durchsetzen können. Die DJK Dülmen ging schnell durch ein Traumtor von Philipp Minor in Führung. Anschließend sah sich das Team einer Drangphase aus Lette ausgesetzt, die jedoch mit Glück und Geschick überstanden wurde. Nachdem dann Mats Hölscher zum 2:0 für die DJK Dülmen getroffen hatte, war die Moral des Gegners gebrochen. Josh Höltken erzielte kurz vor Schluss durch einen schönen Distanzschuss das Tor zum 3:0-Endstand. Die Freude bei Spielern, Trainern und Eltern über den Gewinn des Kreismeistertitels war riesengroß.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5655812?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker