Jugend 70 Merfeld baut Tabellenführung aus
Oberes Paarkreuz überragend

Merfeld. „Es lief alles nach Plan“, strahlte Raphael Schwaag, Kapitän des Tischtennis-Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld, nach dem 9:3-Auswärtssieg gegen den Tabellenvorletzten SG Coesfeld 06. Durch den Sieg baute das Schwaag-Team den Vorsprung zum ärgsten Verfolger TSSV Bottrop II (8:8-Unentschieden beim SuS Stadtlohn) auf zwei Zähler aus. „Es ist trotzdem noch nichts entschieden. Wir haben ein schweres Restprogramm vor der Brust und müssen gegen die Teams auf den Positionen zwei bis fünf antreten.“

Dienstag, 06.03.2018, 18:48 Uhr

Jugend 70 Merfeld baut Tabellenführung aus: Oberes Paarkreuz überragend
Ohne Verlustpunkt in der Rückrunde belegt Raphael Schwaag mit Jugend 70 Merfeld weiterhin Platz eins in der Bezirksliga. Foto: Steinbrenner

Die Gäste lagen nach der 1:3-Niederlage von Frank Verbeet/Damian Kleinert anfangs zurück, doch durch die anschließenden Erfolge von Raphael Schwaag/Hannes Böhnlein und Mathias Hemmer/Marc Stegehake wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Als im oberen Paarkreuz Verbeet dem Coesfelder Spitzenspieler Joachim Frintrup beim deutlichen 11:9, 11:8 und 11:4-Sieg nicht den Hauch einer Chance ließ, war die Vorentscheidung gefallen. „Frank zeigte eine sehr starke Leistung“, gab es im Anschluss Lob vom Teamkollegen Schwaag, der gegen den ehemaligen Dülmener Dirk Trimpe ebenfalls keine Mühe hatte. Im mittleren Paarkreuz bauten Kleinert und Hemmer den Vorsprung auf 6:1 aus. Stegehake und Böhnlein mussten dann als Verlierer die Box verlassen. Eine Aufholjagd begann damit jedoch nicht. Schwaag, der ebenfalls Frintrup keinen Satzgewinn gönnte, Verbeet und Kleinert sorgten am 17. Spieltag für den 15. Saisonsieg.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5572008?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker