TC RW will sich an Grundschulen engagieren
Kooperation wird verstärkt

Dülmen. Der TC RW Dülmen wird sich in der bevorstehenden Saison besonders an den Grundschulen in Dülmen engagieren. Dies gab Josef Greß, erster Vorsitzender, auf der Mitgliederversammlung im Clubheim bekannt. Mit der AKE-Grundschule wird die Zusammenarbeit aus dem Vorjahr fortgesetzt. Ähnliche Projekte mit der Augustinus-Schule, der Paul-Gerhardt-Schule sowie der Ludgerus-Grundschule in Buldern sind in der Planung.

Dienstag, 20.02.2018, 18:48 Uhr

TC RW will sich an Grundschulen engagieren: Kooperation wird verstärkt
Vorsitzender Josef Greß (r.) ehrte (v.l.) Frank Thuis, Margret Lütkenhaus und Karl Nathaus für 25-jährige Mitgliedschaft beim TC RW Dülmen. Foto: Overbeck

Für das laufende Jahr kündigte Greß die Umgestaltung des Eingangsbereiches der Tennisanlage an. Zum Abschluss seines Berichts lud er die Mitglieder zum Osterfeuer am 1. April sowie zur Aktion „Deutschland spielt Tennis“ am 14. April auf die Anlage des TC RW Dülmen ein.
Aus der vergangenen Saison waren leider nur wenige sportliche Erfolge zu vermelden, das soll sich 2018 ändern. Die Mitgliederzahl ist gleich geblieben, die finanzielle Situation solide. Der Altersdurchschnitt steigt ständig an. So sind bereits 50 Prozent der Mitglieder 50 Jahre und älter. Daher auch der Appell des zweiten Vorsitzenden Gerd Schatz: „Werbt jüngere Mitglieder im Freundes- und Bekanntenkreis. Treten zwei Vollzahler jetzt in den Verein ein, bleibt einer für das erste Jahr beitragsfrei.“ Die Kassenprüfer Günter Krenz und Holger Hiemisch lobten die nachvollziehbare und ordentliche Kassenführung.

Mehr zur Versammlung des TC RW in der Mittwochsausgabe der DZ und im E-Paper.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5539379?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker