Organisatoren der TSG Dülmen haben beim Tischtennis-Karnevalsturnier etwas am Modus gefeilt
Jungs und Mädels gemeinsam

Dülmen. Die Organisatoren des Dülmener Tischtennis-Karnevalsturniers von der TSG Dülmen reagieren auf die anhaltende Flaute im Tischtennis-Nachwuchsbereich und haben den Modus für das dreitägige Turnier, das heute beginnt, leicht angepasst.

Donnerstag, 08.02.2018, 19:09 Uhr

Mehr als 500 Anmeldungen haben die Organisatoren der TSG Dülmen für ihr Karnevalsturnier registriert, das heute beginnt und bis Sonntagabend andauern wird.
Mehr als 500 Anmeldungen haben die Organisatoren der TSG Dülmen für ihr Karnevalsturnier registriert, das heute beginnt und bis Sonntagabend andauern wird. Foto: jp

Cheforganisator Ralph Hülsheger: „Wir haben die Altersstruktur für den Nachwuchsbereich rausgenommen. Jungen und Mädchen spielen bei den Schülern, Stichtag 1. Januar 2003, und bei den Jugendlichen, Stichtag 1. Januar 2000, nun gemeinsam.“ Um weiterhin für gerechte Spiele zu sorgen, ist nun der TTR-Wert entscheidend. Ähnlich wie beim Handicap für Golfer gibt der TTR-Wert Aufschluss über die Spielstärke der Akteure. „So sollte es gerechtere und spannende Wettkämpfe geben.“

Am Donnerstagmittag lagen den Verantwortlichen der TSG Dülmen 514 Anmeldungen für ihr Karnevalsturnier vor. „Das ist zwar leicht rückläufig, orientiert sich aber immer noch an den Größenordnungen der vergangenen Jahre“, ist Hülsheger mit dem Interesse an der 28. Auflage des Traditionsturniers zufrieden. „In den meisten Klassen sind wir voll, selbst für die Reserveliste sind keine Meldungen mehr möglich.“ Mit Peter Schmitz aus Ingolstadt hat ein Akteur seine Teilnahme angekündigt, der schon desöfteren in Dülmen war und knapp 600 Kilometer Anreise auf sich nimmt.

In der Hobbyklasse, die von Freitagabend auf Samstagmittag verlegt wurde, gebe es elf Anmeldungen. „Das ist eine ähnliche Zahl wie in den vergangenen Jahren.“ In der Hobbyklasse dürfen Spieler antreten, die mindestens seit drei Jahren nicht mehr am Spielbetrieb teilgenommen haben oder höchstens in Betriebssportgruppen unterwegs sind. Los geht es heute um 19 Uhr mit den Klassen B (1376 bis 1750 Punkte) und E (bis 1375 Punkte). Die Veranstalter rechnen damit, dass am Sonntagabend gegen 19 Uhr die letzten Spiele beendet sind.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5499798?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker