Mi., 07.02.2018

Zeitnehmerlehrgang für den elektronischen Spielbericht TV-Handballer schulen sich

Zeitnehmerlehrgang für den elektronischen Spielbericht: TV-Handballer schulen sich

Die Handballer bereiten sich auf die Zeit des elektronischen Spielberichtes vor. Foto: privat

Dülmen. Die Handballabteilung des TV Dülmen lud ihre Aktiven, Eltern und Trainer zu einem Zeitnehmerlehrgang ein. In den letzten Jahren fanden sich zu solchen Terminen maximal 15 bis 20 Personen ein. Anders im Foyer der Sporthalle am CBG. 52 aktive Handballer, Trainer und einige Eltern versammelten sich und hörten dem Referenten, DHB-Sekretär Roland Kosik, aufmerksam zu, der neben der grauen Theorie auch aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung immer wieder spannende Fallbeispiele vorbrachte.

Von DZ

Der TV Dülmen muss sich wie alle anderen Vereine für die Zukunft rüsten, denn ab der kommenden Saison gilt für alle Klassen nur noch der elektronische Spielbericht (ESB) und das Papier hat dann ausgesorgt. Voraussetzung für den ESB-Schein ist eben die Teilnahme am ersten Zeitnehmerlehrgang mit Erwerb des Zeitnehmerscheines. Und neben den bereits geschulten Zeitnehmern, die zur Auffrischung freiwillig da waren, freuten sich die Verantwortlichen des TV darüber, an diesem Abend über 30 neue Zeitnehmer rekrutiert haben zu können. „Das war erstaunlich, wie diszipliniert so viele junge Leute da auf engstem Raum Roland Kosik zugehört haben. Die Teilnehmerzahl war klasse und wir bedanken uns bei Roland Kosik für den anschaulichen Unterricht und bei allen Teilnehmern für ihre Mitarbeit“, freute sich Kay Hiller.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5494821?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F