Anzeige

Mi., 10.01.2018

Hiddingsels Nachwuchs-Fußballerin in die Westfalenauswahl berufen „Fritzi“ kickt sich nach oben

Hiddingsels Nachwuchs-Fußballerin in die Westfalenauswahl berufen: „Fritzi“ kickt sich nach oben

Friederike Schulze Borgmühl (r.) von Vorwärts Hiddingsel wurde in die U13-Westfalenauswahl berufen. Foto: privat

Hiddingsel. Friederike Schulze Borgmühl, fußballerisches Nachwuchstalent von Vorwärts Hiddingsel, macht den nächsten Schritt. Sie wurde aus der Stützpunktmannschaft des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld verabschiedet und in die Westfalenauswahl berufen.

Von DZ

Angefangen hat es vor zwei Jahren, bei einer der Vorrunden zu den Hallenkreismeisterschaften für E-Junioren, das allgemein auch als Sichtungsturnier des Kreises Ahaus/Coesfeld genutzt wird. Bereits einen Tag später meldeten sich die DFB-Stützpunkttrainer und luden Friederike Schulze Borgmühl zu einem Probetraining ein. Seither trainiert und spielt die elfjährige D-Jugendspielerin dreigleisig. Zweimal in der Woche trainiert sie in ihrem Heimatverein SV Vorwärts Hiddingsel, und seit Anfang 2016 immer montags beim DFB-Stützpunkt in Hochmoor. Zusätzlich, seit letztem Sommer, wurde sie regelmäßig nach Kaiserau eingeladen, um bei der Westfalenauswahl, bei Sichtungslehrgängen und Vergleichsturnieren gegen andere Landesverbände mitzuspielen. Nun hat „Fritzi“ sich durchgekämpft, die nächste Hürde erreicht und den Sprung in den U13-Kader der Westfalenauswahl geschafft.
Aus diesem Grunde wurde sie mit vier weiteren Mädchen (Sophie Kleinpass, FC Ottenstein; Lea Wilting SV Rhade; Lana Hubbeling, SpVgg Vreden; Angelina Joia; Fortuna Gronau) von ihren Kreis-Trainerinnen Astrid Nagel und Inge Sicking verabschiedet. Durch die Nominierung für die Westfalenauswahl sind die Spielerinnen nicht mehr für den Stützpunkt Ahaus/Coesfeld spielberechtigt.

Mehr zum Thema in der Donnerstagsausgabe der DZ und im E-Paper.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5415301?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F