Nachholspiele bereist am 10. Februar
Kurze Winterpause

Dülmen. Mit der Hallen-Stadtmeisterschaft am zweiten Weihnachtstag ist das Fußballjahr für die Dülmener Vereine beendet. Nach den witterungsbedingten Spielausfällen im Dezember, steht für einige Teams bereits am zweiten Februar-Wochenende das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Dementsprechend früh beginnt das Training. Die DZ hat sich bei den Trainern umgehört, wann die Vorbereitung auf die Rückserie beginnt.

Mittwoch, 27.12.2017, 18:30 Uhr

Nachholspiele bereist am 10. Februar: Kurze Winterpause
Einstand nach Maß: Jan Asholt hat erst seit November die Spielberechtigung für die DJK Rödder, am zweiten Weihnachtstag wurde der Keeper zum besten Torwart der Stadtmeisterschaft gewählt. Foto: Hülsheger

TSG Dülmen: Die Blau-Gelben starten am 16. Januar mit der Vorbereitung auf die Bezirksliga-Rückserie. Bis dahin steht am 14. Januar noch das eigene Hallenturnier auf dem Programm. Für den 18. Februar ist das Nachholspiel beim Epe terminiert.
SF Merfeld: Der Hallen-Stadtmeister wird am 7. und 14. Januar noch zweimal an Hallenturnieren in Herbern und Dülmen teilnehmen. In der zweiten Januarwoche, so Trainer Alexander Möllers, geht dann die Vorbereitung los. Die Merfelder haben noch zwei Nachholspiele vor der Brust. Am 10. Februar gegen den TuS Wüllen und am 18. Februar beim FC Marl.
Adler Buldern: Trainer Goran Mikic bittet bereits am 8. Januar zur ersten Trainingseinheit, eine Woche eher, als zunächst geplant. Doch da bereits am 10. Februar das erste Nachholspiel beim SV Lippramsdorf ansteht, wurde der Auftakt vorgezogen. Am 18. Februar steht das zweite Nachholspiel an, dann geht es auf eigenem Platz gegen den SV Gescher.

Den Vorbereitungsplan der Kreisligisten gibt es in der Donnerstagsausgabe der DZ und im E-Paper.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5383831?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker