Anzeige

Di., 26.12.2017

Merfeld verteidigt den Titel "Die Nummer eins der Stadt sind wir"

Merfeld verteidigt den Titel: "Die Nummer eins der Stadt sind wir"

Titel verteidigt: Die Sportfreunde Merfeld sind erneut Hallen-Stadtmeister nach einem 4:0-Finalsieg gegen Adler Buldern. Foto: Hülsheger

Dülmen. Der Pokal für den Fußball-Hallenstadtmeister trägt auch in den kommenden zwölf Monaten grün-gelb. Die Sportfreunde Merfeld verteidigten am zweiten Weihnachtstag ihren Titel aus dem Vorjahr. „Die Nummer eins der Stadt sind wir“, schallte es durch die Dreifachhalle am Schulzentrum, die so gut besucht war, dass Ausrichter DJK Dülmen zwischenzeitlich den Einlass stoppen musste.

Von Patrick Hülsheger

Auf dem Feld zeigten die Merfelder schon in der Vorrunde, dass der Titel nur über die Grün-Gelben zu gewinnen sei. Gastgeber DJK Dülmen (4:2), Vorwärts Hiddingsel (9:1) und DJK Rödder (8:3) wurden souverän zum Gruppensieg geschlagen. Mit den Merfeldern zog etwas überraschend die DJK Rödder ins Halbfinale ein, die sich gegen Hiddingsel (6:1) und die DJK Dülmen (5:3) durchsetzen konnte.

Im Finale hatte Adler Buldern in der ersten Hälfte die besseren Szenen. Jan Humberg traf den Pfosten, Nils Humberg die Latte und Yannick Dresemann scheiterte an Merfelds Keeper Dominik Brocks. Den 1:0-Führungstreffer für die Merfelder nahm Schiedsrichter Holger Derbort zurecht zurück. Der Freistoß von Alexander Möllers war direkt ins Tor gegangen, in der Halle sind aber alle Freistöße indirekt. Mit der Halbzeitsirene rettet Markus Bunge auf der Torlinie für Adler Buldern.

Nach der Halbzeit war es dann Manuel Becker, der die Merfelder in Führung brachte. Hier schalteten die Merfelder schneller und brachten den Ball schnell ins Spiel zurück und so musste Becker nur noch einschieben. Adler versuchte nun alles, lief aber schon bald einem 0:2 hinterher, Carlo Schulze Entrup erhöhte. Die letzten Minuten gehörten dann Manuel Becker, der zunächst das 3:0 machte und kurz vor der Schlusssirene seinen Dreierpack im Finale perfekt machte. Mit „Manu Becker Fußballgott“-Sprechchören feierte der Merfelder Anhang den Torschützenkönig der Stadtmeisterschaft. Insgesamt neun Treffer konnte Becker erzielen.

Mehr zu den Hallen-Stadtmeisterschaften in der Mittwochsausgabe der DZ und im E-Paper.

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5382060?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F