Guter Rückrunden-Start für Volleyball-Damen der DJK Adler Buldern
Entspannt in die Ferien

Buldern. Die Volleyball-Damen der DJK Adler Buldern haben einen gelungenen Rückrundenstart gegen den TV Borken hingelegt. Buldern gewann deutlich mit 3:0 (25:13, 25:16 und 25:22).

Dienstag, 19.12.2017, 19:09 Uhr

Können sich beruhigt für die Weihnachtsferien zurücklehnen: Die Volleyball-Damen stehen nach dem 3:0 gegen Borken auf einem Platz im Tabellenmittelfeld.
Können sich beruhigt für die Weihnachtsferien zurücklehnen: Die Volleyball-Damen stehen nach dem 3:0 gegen Borken auf einem Platz im Tabellenmittelfeld. Foto: tse

Auch an diesem Spieltag musste die Bulderner Mannschaft aufgrund von Erkrankungen mit einem reduzierten Kader antreten. Da zudem Trainer Frank Regenbogen verhindert war, übernahm die verletzte Spielerin Martina Brambrink das Coaching der acht Damen.

Nach gründlichem Aufwärmen starteten die Volleyballerinnen der DJK Adler Buldern in das Spiel. Es begann mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei sich die Mannschaften immer wieder mit dem Punkten abwechselten. Ab dem 10:9 für Buldern konnten sich die Adler-Damen einen Vorsprung von acht Punkten, durch sichere Angaben von Cheyenne Schreiber und konzentrierte Spielzüge der gesamten Mannschaft, verschaffen. Buldern gewann 25:13.

Vor dem zweiten Satz, der oftmals leichtfertig begonnen wird, wies Trainerersatz Martina Brambrink auf die Konzentration hin.
Und auch dieses Mal tat sich Buldern schwer, zu Beginn einen direkten Vorsprung herauszuspielen. Achtsamkeit in der Verteidigung des Blockschattens und eine gute Feldabwehr sorgten schließlich für den Sieg mit einem Punktestand von 25:16. Im dritten Satz wurde es noch einmal richtig spannend. Durch viele verschlagene Angaben und Unkonzentriertheit wechselten sich Buldern und der TV Borken mit dem Punkten ab, bis der TV Borken mit einem Spielstand von 22:19 einen Vorsprung erzielen konnte. Die Volleyballerinnen der DJK Adler Buldern nahmen noch einmal alle Konzentration zusammen - diesen 3:0-Sieg wollten sie sich nicht nehmen lassen - und erreichten so erst den Gleichstand und schließlich den Sieg mit einem Spielstand von 25:22. Spielerin Cheyenne Schreiber hatte sich erneut durch ein sicheres Angabenspiel bewiesen und damit der Mannschaft eine Chance auf den Sieg ermöglicht.

Letztendlich entschied Buldern das Spiel mit einem 3:0-Sieg für sich, stabilisiert so seinen mittigen Tabellenplatz, kann entspannt in die Weihnachtsferien starten und erholt im neuen Jahr fortfahren.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5370479?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker