Reitverein Dülmen schickt sein langjähriges Schulpferd in den Ruhestand
Letzter Abgang für Berti

Dülmen. Bei seinem letzten großen Auftritt zeigte Berti noch einmal sein Können. Das Schulpferd des Reitvereins Dülmen verhalf am Sonntag beim Schulpferdeturnier des Vereins einigen Reitern zu guten Platzierungen und Siegen. Nach der letzten Prüfung hieß es dann Abschied nehmen.

Sonntag, 10.12.2017, 18:30 Uhr

Reitverein Dülmen schickt sein langjähriges Schulpferd in den Ruhestand: Letzter Abgang für Berti
Nach 17 Jahren als Schulpferd des Reitvereins Dülmen geht Berti nun in den Ruhestand. Foto: Hülsheger

Nach über 17 Jahren im Verein, geht Berti in den wohlverdienten Ruhestand. „Viele, die heute erwachsen sind, haben auf Berti reiten gelernt“, so Vorsitzender Hubert Flüchter. Ein kurzer Film zeigte die vielen Einsatzgebiete des Pferdes. „Er hatte seine Eigenarten“, so Flüchter. In der alten Reithalle habe er sämtliche Schlösser geknackt und sich genüsslich über den Inhalt der Futterbox hergemacht. Jetzt darf er seinen Lebensabend auf der Weide der Familie Plastrotmann in Merfeld verbringen. „Auch wenn einige Schüler heute traurig sind, Berti hat sich seinen Ruhestand verdient.“

Mehr zum Schulpferdeturnier des Reitvereins Dülmen in der Montagsausgabe der DZ und im E-Paper.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5348860?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker