Fr., 10.11.2017

Rückblick auf spannende Vereinsgeschichte Ski-Enthusiasten feiern Jubiläum

Vorsitzender Peter Nitsche freut sich auf die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen im kommenden Jahr.

Vorsitzender Peter Nitsche freut sich auf die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen im kommenden Jahr. Foto: Bücker

Dülmen. Dr. Hans Helmut Schober würde sicher mit Freude auf die Entwicklung des Dülmener Skiklubs blicken. Gemeinsam mit 21 weiteren Ski-Enthusiasten hatte er 1968 den Verein ins Leben gerufen und wurde von der Gründungsversammlung zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Von Stefan Bücker

Zu den Urgesteinen des Vereins gehören Helmut Wewerink und Hermann Mühlenhöver. Wewerink erinnert sich gerne an die Zeiten, als sich die ersten Skigebiete mit Liftanlagen etabliert hatten und der Dülmener Skiklub seine Fahrten ins Sauerland aufnahm. Seither haben sich die Rahmenbedingungen in vielerlei Hinsicht geändert. Stürzte man sich in den Anfangsjahren noch auf dem Holzski mit Schnürstiefeln die Pisten hinunter, so ist das Skilaufen heute mit modernsten Materialien und Sicherheitsbindungen wesentlich sicherer geworden. Über Jahrzehnte war Wewerink der Mann hinter dem Skiverleih des Vereins. „200 bis 300 Leute kamen damals zu mir in den Keller“ blickt er auf die Zeiten zurück, als er für die Skiläufer die Skier präparierte. Heute ist „sein“ Skikeller in die Räumlichkeiten im Clubheim der DJK TC Dülmen umgezogen und inzwischen stehen für alle Dülmener 151 Bretterpaare zur Verfügung.

Weniger positiv ist zum Leidwesen der Wintersportler die dem Klimawandel geschuldete Entwicklung der Schneesituation. Reichte der Schnee in den Anfangsjahren noch an bis zu 14 Wochenenden für eine Fahrt mit damals drei Bussen nach Winterberg oder Züschen, kann die Fahrt heute nur noch an vier Wochenenden angeboten werden. „Es werden nach Hochrechnungen wohl rund 25.000 Menschen gewesen sein, die unser Angebot der Skiausflüge ins Sauerland genutzt haben“, freut sich Wewerink nicht ohne Stolz. Ebenso beliebt sind die bewährten Skireisen in Quartiere im Alpenraum. Neben den Touren für Alpinisten werden von Hermann Mühlenhöver seit vielen Jahren Reisen für Skilangläufer nach Südtirol organisiert. Geändert hat sich in der Vereinsgeschichte seit der Gründung auch die Vorbereitung auf die Wintersaison. Bietet der Verein heute eine regelmäßig stattfindende Skigymnastik an, trainierte man in den frühen Jahren im Sommer auf Rollen. Für den notwendigen Ehrgeiz sorgte bis zur Saison 87/88 die alljährlich in Bödefeld ausgetragene Vereinsmeisterschaft.

2018 nun blickt der Verein mit Sportwartin Vera Siethmann und Jugendwart Aaron-Louis Siethmann im Jahr seines 50-jährigen Bestehens umfänglich auf seine spannende Geschichte zurück. Gefeiert wird das Jubiläum am 10. März im AlexTagwerk. Noch in diesem Jahr aber tritt der Skiklub wieder anlässlich des Dülmener Winters in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Seit 2009 ist während dieser Zeit in jedem Jahr eine Seilbahngondel, die der Verein 1998 in Saas Fee erworben hatte, auf dem Marktplatz ein echter Hingucker.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279977?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F