Anzeige

So., 06.08.2017

2. Runde im Kreispokal Überraschungen bleiben aus

2. Runde im Kreispokal : Überraschungen bleiben aus

Hier kommt keiner Durch. Fabian Autermann und Christian Drees (r.) stoppen den nächsten Stadtlohner Angriff. Erst in der Schlussphase knackte der Favorit den Merfelder Defensivriegel. Foto: Patrick Hülsheger

Dülmen. Die Sportfreunde Merfeld (1:3 gegen Westfalenligist SuS Stadtlohn) und die DJK Rödder (1:5 gegen Bezirksligist Vorwärts Epe) haben Überraschungen im Kreispokal verpasst. Adler Buldern (2:1 gegen Fortuna Seppenrade) und TSG Dülmen (1:0 beim SV Gescher) stehen im Achtelfinale.

Von Patrick Hülsheger

SF Merfeld - SuS Stadtlohn 1:3 (1:1).

Tore: 1:0 Linus Waltering (20.), 1:1 Patryk Niedzicki (36.), 1:2 Michael Roßmöller (85., Foulelfmeter), 1:3 Cihan Bolat (88.).

DJK Rödder - Vorwärts Epe 1:5 (0:4).

Tore: 0:1 Bernd Möllers (8.), 0:2 Devin Hoffmann (9.), 0:3 Bernd Möllers (20.), 0:4 Julius Wieland (33.), 0:5 Florian Albers (51.), 1:5 Jannik Schwack (78.).

Adler Buldern - Fortuna Seppenrade 2:1 (1:1).

Tore: 1:0 Philipp Klaas (17.), 1:1 Mike Mühlberger (30.), 2:1 Omar Mustapha (64., Foulelfmeter).

SV Gescher - TSG Dülmen 0:1 (0:1).

Tor: 0:1 Alexander Kock (43.).

Spielberichte und Stimmen zu den Spielen in der Montagsausgabe der DZ und im E-Paper.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5060792?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F