Anzeige

Mo., 20.03.2017

Tanzturnier der DJK Dülmen Ballroomslider nutzen den Heimvorteil

Guten Tanzsport bekamen die zahlreichen Zuschauer beim Jazz- und Moderndance-Turnier der DJK Dülmen zu sehen.

Guten Tanzsport bekamen die zahlreichen Zuschauer beim Jazz- und Moderndance-Turnier der DJK Dülmen zu sehen. Foto: Pereira

Dülmen. Gleich vier Jazz- und Modern-Dance-Tanzturniere richtete die DJK Dülmen aus. Zum Saisonstart in der Landesliga 2 ertanzten sich die Dülmener Ballroomslider gegen neun weitere Mannschaften aus NRW den Silber-Pokal.

Direkt im Anschluss folgte die Verbandsliga. Point schafften es mit ihren Trainern Carolin Berse und Alina Reher ins große Finale und erreichten den siebten Platz. Dance Brigade hingegen blieb knapp dahinter auf dem achten Platz.

Die jüngsten Turniermannschaften der DJK Dülmen, freeze und freaking out, stellten ihr Können in der Jugendlandesliga unter Beweis. Freeze holte den zweiten Pokal nach Dülmen. Mit der Wertung 3,4,3,4,4 erhielten sie Bronze. Freaking out landete auf dem vierten Platz. Auch beim letzten Turnier war die Tribüne in der Dreifach-Turnhalle noch prall gefüllt. Fusion stellte sich den Wertungsrichtern beim zweiten Saisonturnier. Auch sie verpassten das Treppchen nur ganz knapp und gingen mit dem vierten Platz nach Hause.

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4715910?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F