Jugend 70 Merfeld beim Final Four
Die letzten vier im Pokal

Merfeld. Bevor die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II am Sonntag um 10 Uhr gegen den TTV Krommert in die Rückrunde der Kreisliga Westmünsterland starten, steht für drei der sechs Akteure am Freitag um 19 Uhr in Alstätte die Endrunde im Kreispokal der Leistungsklasse eins (Kreisliga/1. Kreisklasse) auf dem Programm.

Mittwoch, 11.01.2017, 18:30 Uhr

Jugend 70 Merfeld beim Final Four : Die letzten vier im Pokal
In der Pokal-Endrunde der Leistungsklasse eins gastiert Hannes Böhnlein mit Jugend 70 Merfeld II am Freitag in Alstätte. Foto: Steinbrenner

Neben der Bezirksliga-Reserve haben sich Liga-Konkurrent VfL Ahaus II, der TTV Weseke und TTC Alstätte für das Final Four qualifiziert. Die Auslosung der beiden Halbfinalpartien findet erst vor Ort statt. Im direkten Anschluss treffen die Sieger im Endspiel aufeinander.
Jugend 70-Kapitän Tobias Siever sieht die Zweitvertretung aus Ahaus in der Favoritenrolle. Der VfL sei an den ersten drei Positionen „mega stark“ besetzt. Deshalb hofft Siever, in der Vorschlussrunde nicht direkt gegen den Klassenrivalen antreten zu müssen. „Weseke oder auch Alstätte wären schon deutlich angenehmer.“
Für das Jugend 70-Team gehen Hannes Böhnlein , Marc Stegehake und Tobias Siever in die Box. Böhnlein springt für Christian Böcker ein, der sich bei den Stadtmeisterschaften eine schmerzhafte Wadenverletzung zuzog.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4553318?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker