Anzeige

Mo., 09.01.2012

Dülmen Schachklub wahrt seine weiße Weste

Dülmen. Dies war ein Riesenschritt zum anvisierten Aufstieg des Bezirksklassen-Teams des Schachklub Dülmen: mit 5:3 schlug der Klassenprimus den Verfolger ID Münster.

Um die blütenweiße Weste zu behalten, mussten die Tiberstädter allerdings ordentlich kämpfen. Die Gäste aus Münster gingen durch die Niederlage von Valeri Wilhelm in Führung; anschließend folgten die Remis von Hans Sombecki und Jakob Penner, die die Stammspieler Detlef Dulthardt und Robert Möws ersetzten.

Durch einen sehr schönen Sieg von Vitali Volikovski konnten die Dülmener ausgleichen. Volikovski ist in einer bestechenden Form und kann eine hundertprozentige Erfolgsquote aufweisen. Am Spitzenbrett erzielte Mannschaftsführer Bernd Bickmann ein leistungsgerechtes Remis. Durch einen Qualitätsgewinn brachte Paul Rössing sein Team erstmals in Führung. Anschließend rettete sich Klaus-Peter Hoffmann in ein Remis durch Dauerschach.

Nun lag die Entscheidung dieses Mannschaftskampfes einmal mehr bei Heinrich Lindemann. Dass er diesem Druck gewachsen ist, bewies der Routinier schon in der letzten Runde. Auch diesmal konnte er durch seinen Partiegewinn nach fünf Stunden den Gesamtvergleich zugunsten der Dülmener entscheiden. Nun hat das Dülmener Team vier Punkte Vorsprung vor einem Nicht-Aufstiegsplatz.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/942411?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F967294%2F967300%2F