Leichtathletik
Verbandspräsident Kessing: Heim-EM war ein Sommermärchen

Berlin (dpa) - Aus Sicht der Gastgeber waren die 24. Leichtathletik- Europameisterschaften in Berlin ein voller Erfolg. «Das war ein Sommermärchen, nicht nur für die deutsche Leichtathletik, sondern für die Leichtathletik insgesamt», so der Chef des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Jürgen Kessing. Im Stadion habe es ein Gänsehaut-Feeling gegeben - genau das, was man sich gewünscht habe. Stand jetzt haben die deutschen Athleten bereits 17 Medaillen gewonnen: fünfmal Gold, siebenmal Silber und fünfmal Bronze. Das war insgesamt schon eine Medaille mehr als bei der EM 2016 in Amsterdam.

Sonntag, 12.08.2018, 15:16 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 12.08.2018, 15:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 12.08.2018, 15:16 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5970164?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker