Arbeitsmarkt
Forscher: Deutsche machen immer weniger Überstunden

Nürnberg (dpa) - Beschäftigte in Deutschland machen nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern immer weniger Überstunden. Ihre Zahl sei nach Rückgängen in den Vorjahren auch 2017 noch einmal leicht gesunken, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg mit. Im Schnitt habe im Vorjahr jeder Arbeitnehmer 19,7 bezahlte und 23,1 unbezahlte Überstunden geleistet. 2011 hatte jeder deutsche Arbeitnehmer im Schnitt noch 24,8 bezahlte Überstunden - seitdem geht der Wert kontinuierlich zurück.

Dienstag, 13.03.2018, 16:44 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589078?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker