Bundesbank
Bundesbank-Studie: Deutsche weiterhin Land der Barzahler

Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Verbraucher zahlen trotz aller technischen Neuerungen weiterhin am liebsten bar. «Bargeld bleibt am beliebtesten, aber Kartenzahlungen legen zu», sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele in Frankfurt. 74 Prozent aller Geschäfte an der Ladenkasse werden einer Studie der Bundesbank zufolge mit Scheinen und Münzen bezahlt. Vor allem kleine Beträge unter 5 Euro werden bar beglichen. Im Schnitt haben die Menschen in Deutschland demnach 107 Euro Bargeld im Portemonnaie.

Mittwoch, 14.02.2018, 12:44 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5523687?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker