Prozesse
Prozess zu Gruppenvergewaltigung startet Ende August

Wuppertal (dpa/lnw) - Gut vier Monate nach der Gruppenvergewaltigung in Velbert beginnt vor dem Landgericht Wuppertal der Prozess gegen sechs Jugendliche. Die Angeklagten, denen die Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens vorgeworfen wird, müssen sich ab dem 31. August verantworten, teilte das Landgericht am Freitag in Wuppertal mit. Für den nicht öffentlichen Prozess sind bis zum 8. Oktober acht Verhandlungstage eingeplant. Zur Tatzeit im April waren die aus Bulgarien stammenden Angeklagten 14 bis 17 Jahre alt. Sie sitzen alle Untersuchungshaft.

Freitag, 10.08.2018, 15:12 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 10.08.2018, 15:05 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 10.08.2018, 15:12 Uhr
Das Landgericht in Wuppertal ist zu sehen.
Das Landgericht in Wuppertal ist zu sehen. Foto: Bernd Thissen

Zwei von ihnen sollen das Mädchen vergewaltigt und schwer sexuell missbraucht haben. Die anderen sollen in unterschiedlichem Umfang mitgemacht haben, so sollen die Taten auf einem Handy gefilmt worden sein. Den Angeklagten drohen je nach Beteiligung mehrjährige Haftstrafen.

Die Gruppe soll die 13-Jährige im April in ein Waldstück in Velbert gezerrt und missbraucht haben. Nach Ermittler-Angaben hatte eine Spaziergängerin das Mädchen aus den Händen der mindestens acht Jugendlichen gerettet. Zwei Jugendliche waren zwischenzeitlich in Bulgarien festgenommen worden. Sie sitzen dort in dort Auslieferungshaft. Möglicherweise werden sie nicht rechtzeitig überstellt, so dass die Vorwürfe gegen diese 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen in einem gesonderten Prozess geklärt werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966212?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker