Kriminalität
In Wohngebäude verschanzt: SEK nimmt 48-Jährigen fest

Köln (dpa/lnw) - Spezialkräfte haben in Köln einen Mann festgenommen, der sich in einem Wohngebäude verschanzt hatte. Zuvor soll der 48-Jährige am Donnerstagabend verschiedenen Zeugen mit einem Messer in der Hand aufgefallen sein, wie ein Polizeisprecher sagte. Ein Mensch wurde schwer verletzt - unklar war allerdings, wie es dazu kam. Nachdem Zeugen die Polizei verständigt hatten, flüchtete der 48-Jährige in ein Wohngebäude in unmittelbarer Nähe im Stadtteil Altstadt-Süd. Dort verschanzte er sich. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte aus und nahm den Mann fest. Der «Express» berichtete, der Mann habe zuvor einen Raub begangen. Das bestätigte die Polizei zunächst nicht.

Donnerstag, 21.06.2018, 22:00 Uhr

Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug «Polizei» zu sehen.
Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug «Polizei» zu sehen. Foto: Stefan Sauer
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5839962?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker