Verkehr
Siemens schließt RRX-Erprobung ab: Erste Züge 2018

Wegberg (dpa/lnw) - Der Zughersteller Siemens hat die Erprobung des neuen Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) abgeschlossen und rechnet bis September mit der notwendigen Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt. Die Unterlagen würden nun bei der Behörde eingereicht, berichtete Siemens-Projektleiter Jens Chlebowski am Donnerstag in Wegberg. Die ersten Züge sollen noch in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen. Das NRW-Nahverkehrsprojekt, für das Siemens neben der Lieferung von 82 Zügen auch die Wartung für einen Zeitraum von 32 Jahren übernommen hat, kann jedoch erst nach dem frühestens im Jahr 2030 erwarteten Ausbau der Infrastruktur vollständig umgesetzt werden. In den neuen Zügen, die bis 2020 auf insgesamt sieben Regionalexpress-Linien eingesetzt werden sollen, verspricht Siemens den Fahrgästen aber auch jetzt schon einen deutlichen Zuwachs an Komfort.

Donnerstag, 14.06.2018, 12:43 Uhr

Ein Zug des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) fährt auf einer Teststrecke.
Ein Zug des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) fährt auf einer Teststrecke. Foto: Henning Kaiser
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5818920?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker