Verkehr
LKW brennt und wird vor Bergung zur Kühlung eingeschäumt

Ein Getränke-LKW gerät am Freitagmorgen auf der Autobahn 3 in Brand. Die schwierige Bergung dauert wegen der starken Hitzeentwicklung Stunden.

Freitag, 25.05.2018, 15:59 Uhr

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» auf einer Straße.
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger

Duisburg (dpa/lnw) - Ein brennender Getränke-Lastwagen hat am Freitag auf der Autobahn 3 den Verkehr aus dem Takt gebracht. Insbesondere die Bergung des Wracks, das zwischen Duisburg-Wedau und dem Breitscheider Kreuz in Richtung Köln stand, gestaltete sich schwierig. Weil nach dem Löschvorgang die Reifen gekühlt werden mussten, wurde das Fahrzeug vollständig eingeschäumt, teilte die Feuerwehr mit. Ein Kran musste den LKW dann später zum Abtransport auf einen Tieflader heben.

Die Sperrung der rechten Fahrspur konnte laut Polizei erst am frühen Nachmittag wieder aufgehoben werden. Warum der Lastwagen am Morgen in Brand geriet, war noch unklar. Der Fahrer hatte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können und blieb unverletzt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5765260?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker