Kriminalität
Großrazzia gegen Bordelle: Fünf Verdächtige festgenommen

Kleve/Dortmund (dpa/lnw) - Bei einer Großrazzia im Rotlicht- und Glücksspielmilieu in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei fünf Verdächtige festgenommen. Durchsuchungen gab es am Mittwoch im Raum Gelsenkirchen, in Mönchengladbach und Emmerich. Dabei seien rund 360 Mitarbeiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, von Steuerfahndung und Polizei im Einsatz gewesen, teilten die Staatsanwaltschaft Kleve und das Hauptzollamt Dortmund mit.

Mittwoch, 30.11.2016, 16:05 Uhr

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner

Die mit Haftbefehl Festgenommenen stehen im Verdacht, Steuern hinterzogen sowie Arbeitsentgelte vorenthalten zu haben. Außerdem sollen sie in Saunaclubs und Spielhallen Geldspielgeräte manipuliert haben, um die Gewinnwahrscheinlichkeit auf Kosten der Kunden zu minimieren. Den Ermittlungsbehörden zufolge liegt der verursachte Schaden bei mehr als 5,5 Millionen Euro.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469258?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker