Mi., 19.10.2016

Prozesse Prozessbeginn: 53-Jähriger soll Nachbarin im Flur erdrosselt haben

Nachbarin im Flur erdrosselt: Prozessbeginn. 

Nachbarin im Flur erdrosselt: Prozessbeginn.  Foto: Jan-Philipp Strobel

Wuppertal (dpa/lnw) - Wegen Totschlags steht seit Mittwoch ein 53 Jahre alter Mann in Wuppertal vor Gericht. Er soll im Dezember 2015 im Flur eines Mehrfamilienhauses in Wuppertal eine Nachbarin getötet haben. Die Anklage wirft ihm vor, nach einem Streit die 23-Jährige geschlagen und dann mit einem Schal erdrosselt zu haben. Der Bodybuilder soll die Tote über mehrere Treppen hoch in deren Wohnung bugsiert und dort in eine mit Wasser gefüllte Badewanne gelegt haben. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass er anschließend Wohnung und Treppenhaus säuberte, um Spuren zu verwischen. Seit dem 1. März sitzt der Mann in Wuppertal in Untersuchungshaft.

Von dpa
Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379413?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F