Anzeige

Mo., 23.10.2017

Großdemonstration in Berlin: Botschaft gegen Hass und Rassismus Ehemaliger Warendorfer mobilisiert 12 000 Menschen

„Gegen Rassismus im Bundestag“ demonstrierten am Sonntag 12 000 Menschen vor dem Berliner Bundestag. Ideengeber und Initiator der Großveranstaltung war der ehemalige Warendorfer Ali Can.

Warendorf - Am Dienstag, den 24. Oktober, findet die erste Sitzung des neuen Bundestags statt. Zum ersten Mal dabei auch die Vertreter der Alternative für Deutschland, kurz AfD. Am Sonntag gingen deswegen etwa 12 000 Menschen in Berlin auf die Straße, um gegen Rassismus im Bundestag zu protestieren. Initiator der Groß-Demonstration war der in Warendorf aufgewachsene Ali Can. Von Jonas Wiening mehr...

Mo., 23.10.2017

Konzert in St. Johannes Ein hörenswertes Erlebnis

Der Erfolg des sonntäglichen Gemeinschaftskonzertes von Stadtkapelle Warendorf, Kirchenchor St. Johannes der Täufer und Kirchenchor St. Josef Warendorf wird nach Meinung von Orchesterleiter Markus Rupe, (kleines Bild, r.) und Chorleiterin Elke Blienert sowie der begeisterten Besucher zu einer Neuauflage eines gemeinsamen Auftritts führen.

Milte - Einer Wiederholung steht nach diesem Hörgenuss wohl nichts im Wege: Die Kirchenchöre St. Josef und St. Johannes und die Warendorfer Stadtkapelle gestalteten am Wochenende ein gemeinsames Konzert in St. Johannes in Milte. Von Max Babeliowsky mehr...


Mo., 23.10.2017

Street-Food-Festival in Warendorf Regen ärgert Feinschmecker

Lea und Tom Schlüppmann probierten sich am Samstag durch die verschiedenen Angebote des Food-Street-Festivals auf dem Lohwall. Hier testen sie den American Panini der „Foodpiraten“.

Warendorf - Eine besondere Herausforderungen hatten die Anbieter beim zweiten Warendorfer Street-Food-Festival: Sie mussten mit Burger, Falafel und Co. gegen den Regen ankommen, der die Emsstadt an diesem Wochenende heimsuchte. Aber echte Genießer lassen sich davon natürlich nicht aufhalten. Von Jonas Wiening mehr...


Mo., 23.10.2017

Kunstrasenplatz nimmt Formen an Ein ganzes Dorf steht hinter dem Sport

Den Vorstand des Kunstrasenfördervereins im SC Hoetmar bilden: (v. l.) Almuth Venhues, Tono Huerkamp, André Recker, Slawa Bodnar, Matthias Venns, Christoph Thüsing, Andrea Schulz und Heinz Brinkmann.

Hoetmar - Seit fast zwei Jahren setzt sich der Kunstrasenförderverein des SC Hoetmar für das Ende des ungeliebten roten Ascheplatzes am Wiebusch ein. Auf der Jahresversammlung am Freitag hatte Heinz Brinkmann als Vorsitzender gute Nachrichten: „Wir werden es wohl hinbekommen, dass wir in den nächsten ein bis zwei Jahren einen Kunstrasenplatz bekommen. Dann wird Fußballspielen im SC noch mehr Spaß machen.“ Von Stephan Ohlmeier mehr...


Mo., 23.10.2017

Feldprüfung im Landgestüt Qualitäten der Kaltblüter unter der Lupe

Hier präsentiert sich Lindor bei der Feldprüfung vor der Kutsche.

Warendorf - Am Freitag, 27. Oktober, stellen sich im Landgestüt Warendorf rund 21 Kaltblüter ihrer so genannten „Feldprüfung“. Die Schwergewichte der Rassen Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Schwarzwälder Kaltblut und Freiberger werden dabei nach unterschiedlichen Kriterien und bei verschiedenen Aufgaben bewertet. mehr...


Mo., 23.10.2017

Letzte Sitzung des Pfarreirats Pastoralplan als Wegweiser

Bilanz zogen die Mitglieder des Pfarreirats auf ihrer letzten Sitzung vor den Neuwahlen. Gemeinsam mit Pfarrer Rainer Hermes (r.) stellten sie auch den erarbeiteten Pastoralplan vor.

Milte / Einen-Müssingen - In seiner letzten Sitzung hat der Pfarreirat der Pfarrgemeinde Ss. Bartholomäus und Johannes der Täufer den lokalen Pastoralplan für die Gemeinde einstimmig beschlossen. Seit vier Jahren haben sich die Mitglieder des Pfarreirats kontinuierlich mit dem Pastoralplan befasst und verschiedene Aspekte beziehungsweise Themen zusammen mit der Gemeinde und in mehreren Klausurwochenenden bearbeitet. mehr...


Fr., 20.10.2017

SPD bringt B64n-Resolution ins Gespräch Rot-grüne Allianz für zwei Spuren?

Am 12. September war die IWS an der Podiumsdiskussion mit WLV-Kreisvorsitzendem Hermann-Josef Schulze Zumloh im Haus Allendorf beteiligt.

Warendorf - Die SPD strebt einen Appell für eine kleinere Lösung der B 64n an. Gemeinsam mit den anderen Fraktionen soll eine Resolution für eine zweispurige Ausführung eingebracht werden – wie schon in Beelen. Von Jörg Pastoor mehr...


So., 22.10.2017

Interessengemeinschaft Warendorf-Süd Es sind wieder über 500 Mitglieder

Udo Gohl (stehend) kündigte während der Versammlung der Interessengemeinschaft Warendorf-Süd an, dass Albert Leendertse (l.) im Vorstand aufhört.

Warendorf - Gründungsmitglied Albert Leendertse hat nach 25 Jahren Arbeit in der IWS nicht wieder für ein Vorstandsamt kandidiert. Dafür dankten ihm die Mitglieder. Die Initiative wählte am Donnerstag bei Porten Leve neu. Von Jörg Pastoor mehr...


So., 22.10.2017

Emsbrücke am Ende Absacker in der Flussmitte

Ähnlich, aber modern: Das ist der Vorentwurf für die neue Emsbrücke Herrlichkeit. Sie soll den mehr als 80 Jahre alten, instabilen Vorgänger ersetzen.

Warendorf - Nach mehr als 80 Jahren hat die Brücke Herrlichkeit ausgedient. Im Fachausschuss ging es um die Ersatzlösung für den maroden Vorgänger. mehr...


Fr., 20.10.2017

Rückkehr zu G9 wirft viele Fragen auf „Das wird noch sportlich“

Das Abitur nach neun Jahren (G 9) soll künftig zwar die Regel sein, aber Schulen sollen nach den bisherigen Ankündigungen auch beantragen können, beim achtjährigen Modell zu bleiben. Es herrscht zurzeit nicht nur Unsicherheit bei den Eltern – auch die Gymnasien wissen nicht, mit welchem Bildungsfahrplan sie im kommenden Jahr antreten. Erst Ende November will das Schulimisterium Näheres bekanntgegen. Dann sind die Informationstage an den Warendorfer Gymnasien gelaufen.

Warendorf - Das ist bislang sicher: Gymnasien, die nichts unternehmen, werden ab dem Schuljahr 2019/2020 automatisch wieder zu G9-Schulen. Wenn eine Schule beim Turbo-Abi bleiben will, müssen die dortigen Gremien aktiv werden. Wer genau was in die Wege leiten muss, ist noch offen, so Schulamtsleiter Udo Gohl. Von Joachim Edler mehr...


Fr., 20.10.2017

Argula-Musical Feedback aus Neuseeland

Natascha Aerdker hatte den Part der jungen Argula übernommen.

Freckenhorst - Das Argula-Musical-Projekt aus Anlass des Reformationsjahres ist Vergangenheit. Am Donnerstag ließen alle Beteiligten das gemeinsam Erlebte bei einem geselligen Beisammensein noch einmal Revue passieren. Von Joke Brocker mehr...


Fr., 20.10.2017

Jazz Live: Fulminanter Start mit „B3“ in neue Konzertreihe Crossover der Stile

Einen fulminanten Start in die neue Konzertsaison bot die Formation „B3“ aus Berlin, die nicht mit dem angekündigten Sänger und Gitarristen Ron Spielmann angereist war. Aber dadurch wurde das Vergnügen des zahlreich erschienenen Publikums nicht geschmälert, denn Ben Barrett war mehr als nur Ersatz“.

Warendorf - Schon beim ersten Song „Lucky Day“ wurde deutlich, dass die vier Musiker (Formation B3) selber ganz viel Freude am gemeinsamen Spiel haben. Dies übertrug sich direkt auf das Publikum. Von Axel Engels mehr...


Fr., 20.10.2017

Neue sanitäre Anlagen am Mariengymnasium Der Toilettenwagen hat ausgedient

Freuen sich über die neuen sanitären Anlagen: Schulleiterin Uta Schmitz-Molkewehrum (links) und Dr.. Sabine Schöneich, stellvertretende Schulleiterin. Der Toilettenwagen am Mariengymnasium hat ausgedient.

Warendorf - Nachdem die Schulleitung des Mariengymnasiums das symbolisch aufgehängte Baustellenband zerschnitten hatte, wurden die Toiletten in Augenschein genommen. Das Urteil der Schüler war schnell gefasst: „Top Toiletten!“ mehr...


Fr., 20.10.2017

Konzerte an ungewöhnlichen Orten Wehr räumt Gerätehaus: Gesang statt Sirenen

Das Organsisationsteam (v.l.): Theresa Brökelmann, Tina Kalthoener, Manuela Meibeck, Rainer Poppenborg (Freiwillige Feuerwehr und Mitglied Saxophonquintett) Geva Laubrock. Es fehlt Laura Höving

Freckenhorst - Dieses Mal hat die Chorgemeinschaft Freckenhorst einen Partner in der Freiwilligen Feuerwehr Freckenhorst gefunden, die kurzerhand die Einsatzfahrzeuge aus ihrem Gerätehaus fahren, damit statt Sirenen Chorgesang erklingen kann. mehr...


Fr., 20.10.2017

360. Fettmarkt ist Geschichte Das Zentrum war viel voller

Aus die Maus: Donnerstagvormittag verschwindet das Familien-Fahrgeschäft Stück für Stück auf Lkw-Anhängern. Fast alle anderen Karussells bis auf den „Transformer“ sind da schon weg

Warendorf - Am Haupt-Fettmarkt-Tag war es viel voller als sonst in der Innenstadt. Trotzdem gab es aus Sicht von Ordnungspartnerschaft, Marktmeister und DRK keine besonderen Vorkommnisse. Das ergab eine WN-Umfrage. Von Jörg Pastoor mehr...


Do., 19.10.2017

Wichtelhöhle Alltag ist gut strukturiert

Besonders beliebt bei den Kindern ist die Werkstatt, in der zurzeit kleine Holzhäuser gebaut werden. Erzieherin Anja Edelbrock assistiert hier Nora, Mona und Michele (v. l.) bei der Arbeit.

Freckenhorst - Mit einer Tour durch die gesamte Einrichtung informiert Dorothee Wiedeler, Leiterin des Kindergartens Wichtelhöhle, Väter und Mütter, die ihr Kind gerne in der Kita unterbringen möchten. In den Augen der Erzieherin ist das sinnvoller als ein Tag der offenen Tür, bei dem sich selten Gelegenheiten ergeben, den Eltern konkrete Fragen zu beantworten. Von Joke Brocker mehr...


Do., 19.10.2017

Flüchtlingsgeschichte Syrischer Anwalt arbeitet jetzt als Rettungsassistent in Warendorf

Lebt gern in Warendorf: Mohamed Elsmadi. Der 34-Jährige ist als Asylbewerber anerkannt und arbeitet gerade im Bundesfreiwilligendienst.

Warendorf - Weil er im Krieg sein Land verlassen hat, kann Mohamed Elsmadi nicht zurück nach Syrien. Er hat seine neue Heimat in Warendorf gefunden. Dort hat er sich als Rettungsassistent ausbilden lassen, lernt intensiv Deutsch. Er engagiert sich. „Ich bin Flüchtling“, sagt er, „ich weiß, was die Menschen brauchen.“ Von Jörg Pastoor mehr...


Mi., 18.10.2017

360. Fettmarkt in Warendorf Beim Jubiläum passte alles

Wie nicht anders zu erwarten: Auch wegen des Wetters strömten tausende Besucher auf das Gelände des Landmaschinen- und Viehmarktes.

Warendorf - Allein am Sonntag waren 43.000 Besucher in den örtlichen Geschäften. Bürgermeister Axel Linke wertete den Publikumszuspruch beim Fettmarkt insgesamt als Beleg für den lebendigen Handel. Beim Jubiläumsmarkt war ein enormer Andrang zu verzeichnen – über alle fünf Tage. Von Jörg Pastoor mehr...


Mi., 18.10.2017

NRW-Landgestüt: Erster Hauptberittmeister wieder freigestellt Vergleich statt Verdachtsmomente

Vorteilsannahme im Amt bei der Vermittlungen von Pferden wird dem Ersten Hauptberittmeister des NRW-Landgestüts vorgeworfen. Die fristlose Kündigung ist vorerst vom Tisch, seit gestern ist er freigestellt bis zum 31. Oktober diesen Jahres.

Münster / Warendorf - Wegen des Verdachts der Vorteilsnahme im Amt war dem Ersten Hauptberittmeister des NRW-Landgestüts am 3. März diesen Jahres fristlos gekündigt worden, zuvor war er bereits – bei Zahlung voller Bezüge – wegen gleicher Verdachtsmomente ein Jahr lang freigestellt gewesen. Seit der fristlosen Kündigung erhielt er kein Gehalt mehr. Der Hauptberittmeister klagt vor dem Arbeitsgericht Münster auf Wiedereinstellung. Von Joachim Edler mehr...


Mi., 18.10.2017

Hausdurchsuchung Rocker im Visier der Ermittler

Dieses Haus am Boltenhang in Freckenhorst ist Mittwoch im Zuge einer landesweiten Razzia im Rockermilieu durchsucht worden. Foto: Joke Brocker

Freckenhorst - Im Zuge einer landesweiten Razzia im Rockermilieu ist am Mittwochmorgen auch der Bewohner eines Hauses im Boltenhang ins Visier der Polizei geraten. Am frühen Morgen hatten Beamte das Einfamilienhaus durchsucht. Von Joke Brocker mehr...


Di., 17.10.2017

Weiterführende Schulen präsentieren ihre Oberstufen Fünf Wettbewerber – ein Ziel

Viele Wege führen zum Abitur. Am Freitag, 10. November, stellen sich die weiterführenden Warendorfer Schulen erstmals gemeinsam vor. Von 17 bis 19 Uhr demonstrieren das Mariengymnasium, das Gymnasium Laurentianum, das Augustin-Wibbelt-Gymnasium, das Berufskolleg und die Gesamtschule im Sparkassenforum an der Freckenhorster Straße ihre Leistungskraft.

Warendorf - Am 10. November stellen sich die weiterführenden Warendorfer Schulen erstmals gemeinsam vor. Von 17 bis 19 Uhr demonstrieren das Mariengymnasium, das Gymnasium Laurentianum, das Augustin-Wibbelt-Gymnasium, das Berufskolleg und die Gesamtschule im Sparkassenforum an der Freckenhorster Straße ihre Leistungskraft. Von Joachim Edler mehr...


Di., 17.10.2017

Kindergarten St. Lambertus Mehr Platz für die Elefantengruppe

Über großzügige neue Räume freuen sich die Kinder und Ele Lehmann, Leiterin der „Elefantengruppe“, die hier aus einem Bilderbuch vorliest. Im Gruppenraum gibt es auch eine kleine Küche, in der Praktikantin Pia Besselmann und Mika frühstücken (kleines Foto).

Hoetmar - Kreis und Stadt Warendorf, die Zentralrendantur, das Bistum, der Caritasverband und der LWL unterstützten das Ansinnen des Kindergartens St. Lambertus. Von Joke Brocker mehr...


Di., 17.10.2017

50 Jahre Fettmarkt-Turnier Pokal der Stadt Warendorf

Eine tolle Kulisse bietet seit 50 Jahren das Reit- und Springturnier am Fettmarkt-Mittwoch auf den Lohwallwiesen.

Warendorf - 50 Jahre Fettmarkt-Turnier: Vom internationalen Glanz des Reit- und Springturniers ist heute kaum noch etwas zu spüren, auch die Nennungen sind zurückgegangen. Spannend ist das Turnier aber allemal und bietet eine tolle Fettmarkt-Kulisse. mehr...


Di., 17.10.2017

Stadtwerke am Fettmarktmittwoch: Umfrage und Verlosung Feedback fließt in Arbeit ein

Unter dem Motto  „Was können wir in Warendorf bewegen“, veranstalten die Stadtwerke eine Umfrage unter allen Fettmarktbesuchern, die zum Stand vor dem City-Shop in der Freckenhorster Straße kommen.

Warendorf - Die Stadtwerke möchten im kommenden Jahr Maßnahmen treffen, welche auf dem Feedback der Umfrage basieren und hoffen auch deshalb auf eine rege Teilnahme am Fettmarkt-Mittwoch. Ein Anreiz dürfte das Gewinnspiel sein, bei dem unter allen Teilnehmern drei tolle Preise verlost werden. mehr...


Di., 17.10.2017

Friedhof künftig ohne Stufe Barrierefrei zur Bestattung

Eine Rampe erleichtert künftig den Weg auf den Friedhof. Das Geländeniveau liegt hier etwas höher.

Warendorf - Von der Reichenbacher Straße führt demnächst ein behindertengerechter Zugang auf den Friedhof. Zurzeit laufen die Arbeiten. Zu Allerheiligen sollen sie beendet sein. mehr...


1 - 25 von 677 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige