Anzeige

Mo., 27.03.2017

„One World – One Stage“ Musik aus dem Orient

Der gebürtige Afghane Amir Gaper ist mit seiner Musik bei der nächsten Auflage der Reihe „One World – One Stage“ dabei.

Sendenhorst - Von Tanburmusik mit kurdischen Songtexten, orientalischen Zitherklängen bis hin zu persischem Rap: Am Freitag, 7. April, können Zuschauer bei „One World One Stage“ in „Sendenhorst, der Stadt der Stimmen“, wieder eine große Bandbreite an musikalischen Eindrücken erleben. mehr...

So., 26.03.2017

RV Sendenhorst 120 Mitglieder verloren

Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrte Helmut Beckmann Susanne Budde (li.). Johanna Haske (re.) nahm die Ehrung stellvertretend für ihren Vater Frank Haske entgegen.

Sendenhorst - Es muss noch viel getan und investiert werden, damit der Reit- und Fahrverein zukunftsfähig ist und attraktiv bleibt, das zeigte die Mitgliederversammlung am Freitag in der „Waldmutter“. Schließlich muss der Verein den Verlust eines Drittels seiner Mitglieder im Jahr 2016 verkraften. mehr...


So., 26.03.2017

Montessori-Sekundarschule Viel Programm beim zweiten Frühlingsmarkt

Im vergangenen Jahr fand die Premiere statt. Am kommenden Freitag geht der zweite Frühlingsmarkt in der Montessorischule über die Bühne.

Sendenhorst - In der Montessori-Sekundarschule startet der zweite Frühlingsmarkt. Alle rund 100 Schüler sind schon länger sehr fleißig. mehr...


Sa., 25.03.2017

„Nahezu geräuschlos“ Interview mit Henning Rehbaum zur WLE-Reaktivierung

Sonderfahrten mit modernen Zügen auf der WLE-Strecke sind nichts Neues. Vor einiger Zeit hat es sie bereits gegeben, auch hier bei Albersloh.

Sendenhorst/Albersloh - Anfang der Woche hat der CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum den Vorschlag gemacht, einen modernen Zug auf der WLE-Strecke fahren zu lassen. So bekämen Anlieger eine Idee von der tatsächlichen Belastung durch die Bahn. Im Interview sagt er, warum die Bahn wichtig ist. Von Josef Thesing mehr...


Fr., 24.03.2017

Meinungen zur Sommerzeit Wer hat an der Uhr gedreht . . .

Auch die Kirchturmuhr wird vorgestellt. Fast zwei Drittel der Deutschen halten die Zeitumstellung für überflüssig.

Sendenhorst - Ab Sonntag ist Sommerzeit. Wie gehen die Sendenhorster damit um? Fehlt vielen am nächsten Tag die Stunde, oder nehmen sie es gelassen? Macht die Zeitumstellung überhaupt Sinn? Die Redaktion der WN hat einige Stimmen und Meinungen eingefangen. Von Anke Weiland mehr...


Do., 23.03.2017

Anmeldezahlen Realschule St. Martin „Zurück zur Normalität“ heißt es an der Realschule

An der Realschule St. Martin werden derzeit 784 Jungen und Mädchen unterrichtet. Im kommenden Jahr werden es weniger sein.

Sendenhorst - „Zurück zur Normalität“ ist die Devise bei der Aufnahme neuer Schüler an der Realschule St. Martin. Die Schule fährt in diesem Sommer auf die Vierzügigkeit bei den Eingangsklassen zurück. Von Josef Thesing mehr...


Do., 23.03.2017

Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus Komplizierte Akustik in den Kirchen

Gottesdienstbesucher, die Hörgeräte tragen, können in der Pfarrkirche St. Martin im Bereich zwischen den Säulen der Mutter Anna (re.) und der Heiligen Klara (l.) von einer Induktionsschleife profitieren.

Sendenhorst/Albersloh - Bislang hat der Kirchenvorstand von einer Umrüstung der Lautsprecheranlage auf moderne Technik, von der auch Träger von Hörgeräten profitieren, Abstand genommen. Diese kostenträchtige Entscheidung soll mit dem Innenanstrich und der Innenrenovierung der Kirchen verbunden werden. mehr...


Mi., 22.03.2017

Notfälle im Krankenhaus Wenn jede Minute zählt

Notfall-Übung: Während Dr. Miroslaw Kulaga (li.) und Andrea Bureck von der Intensivobservation das umfangreiche Notfallinstrumentarium prüfen, trainiert Timo Serbin (2.v.li.) die Reanimation. Das Team hat mit Anästhesie-Chefarzt Dr. Matthias Boschin (hinten) ein Schulungskonzept erarbeitet und übernimmt die Unterweisungen.

Sendenhorst - Um auch in Notfällen die Patientensicherheit mit hoher Qualität sicherzustellen, wurde das Schulungskonzept für alle an der Patientenversorgung beteiligten Mitarbeiter des St.-Josef-Stifts weiterentwickelt. Damit das Training noch besser auf Notfallsituationen abgestimmt ist, werden alle aufgetretenen medizinischen Notfälle ausgewertet. Von Bettina Goczol mehr...


Mi., 22.03.2017

Ehrengarde St. Martinus Alte Fahne restaurieren

Dank an die Wirtin des Vereinslokals: Tobias Jönsthövel (zweiter Kommandeur, l.) und Christian Schmetkamp (dritter Kommandeur) überreichten Maria Lischensky einen Blumenstrauß.

Sendenhorst - Eine besondere Aktion haben sich die Ehrengardisten der Martinus-Schützen ausgedacht, um die Restaurierung ihrer Fahne zu finanzieren. mehr...


Mi., 22.03.2017

Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle gibt Konzert Auf den Spuren des Glücks

Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle gibt Konzert : Auf den Spuren des Glücks

Sendenhorst - Das Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle gibt ein Konzert im St.-Josef-Stift. Darin begibt es sich auf die „Spuren des Glücks“. mehr...


Mi., 22.03.2017

Urlaubsreisen in die Türkei Niemand will hin

Früher im Sommer oft ausgebucht. Seit einiger Zeit stehen die Liegestühle eines Hotel in Belek am Wasser oft leer. Das wird vermutlich auch im kommenden Sommer so sein.

Sendenhorst - Die Türkei war mal das Lieblingsurlaubsland der Deutschen. Doch derzeit fliegt kaum jemand dorthin, wissen die Inhaber der heimischen Reisebüros. Neben der Angst vor Terroranschlägen ist die innenpolitische Lage der Grund: Viele Deutsche wollen nicht in das Land des Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Von Anke Weiland mehr...


Di., 21.03.2017

Kleingartenverein Zur Rose Im Kreis wieder besser abschneiden

Die Kleingärtner hatten Grund zum Feiern: Hedwig Böhm, die Eheleute Jarosch, die Eheleute Rosendahl und die Eheleute Wekesser wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Marlies Fehrmann (r.) wurde für ihren Einsatz mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Sendenhorst - Der Winter geht – das Gärtnerjahr kommt: Unter diesem Motto stand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Sendenhorster Kleingärtner. Vorsitzender Helmut Jarosch freute sich dabei über ein gut gefülltes Vereinsheim an der Telgter Straße. mehr...


Di., 21.03.2017

Von Windeln wechseln bis Babybrei Elf neue Babysitter

Von Windeln wechseln bis Babybrei : Elf neue Babysitter

Sendenhorst - Der Verein FIZ hat weitere elf Mädchen zu Babysittern ausgebildet. Sie können nun in den Kontaktstellen „gebucht“ werden. mehr...


Di., 21.03.2017

Familienzentrum Albersloh Den „Büchereiführerschein“ bestanden

Welches Buch möchte ich mir ausleihen, und wie geht das? Zukünftige Schulkinder der Kita „Biberburg“ haben sich mit Conny Ridder, Tilman Jurksas und Irmela Höfener auf Weg in die Bücherei gemacht, wo sie von Eva Overhagen (v.l.) viel über die Buchausleihe erfahren.

Albersloh - Für einen Vormittag hatten die zukünftigen Schulkinder der „Biberburg“ die Albersloher Bücherei ganz für sich alleine. Schnell wurde die Kinderecke in Beschlag genommen, um mit Neugierde und der gebotenen Ruhe in den bunt bebilderten Lese- und Vorlesebüchern stöbern zu können. Von Christiane Husmann mehr...


Mo., 20.03.2017

DRK-Fest für Senioren Mit Musik in den Frühling

Beim Frühlingsfest des DRK fanden sich etwa 150 Senioren in der Aula der Realschule ein. Gemeinsam feierten sie mit Musik und Bewegung.

Sendenhorst/Albersloh - Senioren aus Sendenhorst und Albersloh feierten auf Einladung des DRK am Sonntag ihr Frühlingsfest. „Mit Bewegung und Singen in den Frühling“ hieß es am Vortag des kalendarischen Frühlingsanfangs in der Aula der Realschule. Von Anke Weiland mehr...


Mo., 20.03.2017

Glasfasernetz in Albersloh Servicebüro in Everswinkel wird Anlaufstelle

Glasfasernetz in Albersloh : Servicebüro in Everswinkel wird Anlaufstelle

Albersloh - Albersloher, die Fragen zum Glasfaseranschluss haben, müssen sich demnächst an das Servicebüro in Everswinkel wenden. Das Baubüro in Drensteinfurt wird geschlossen. Von Josef Thesing mehr...


Mo., 20.03.2017

Landjugend spendet Erlös aus der Weihnachtsbaumaktion 1000 Euro für die Trauerarbeit

Spendenübergabe in Sendenhorst:

Albersloh - 1000 Euro hat die Albersloher Landjugend für den Verein „Sternenland“ gespendet. Das Geld stammt aus der traditionellen Weihnachtsbaumaktion der KLJB. mehr...


Mo., 20.03.2017

Mein Beruf: Von der PTA zur Heilpraktikerin Das Schlüsselerlebnis

Ein Schlüsselerlebnis mit ihrer Tochter hat die Heilpraktikerin Anja Heumannskämper dazu bewegt, den Schritt aus der Apotheke in die eigenen Praxisräume zu wagen.

Albersloh - Anja Heumannskemper ist gelernte Pharmazeutisch-Technische-Assistentin (PTA) und arbeitet in einer Apotheke. Jetzt hat sie eine zusätzliche Weiterbildung zur Heilpraktikerin abgeschlossen und sogar eine eigene Praxis eröffnet. „Ich hatte vor vielen Jahren ein Schlüsselerlebnis“, sagt sie. Von Christiane Husmann mehr...


So., 19.03.2017

Unfall auf der Landesstraße 851 Fahrer kommt von der Straße ab

 

Sendenhorst - Ein 21-jähriger Autofahrer hat auf der Landesstraße 851 einen Unfall verursacht. Er und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. mehr...


So., 19.03.2017

WLE-Reaktivierung Probefahrt mit einem modernen Zug

In Albersloh trafen sich die CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum (2.v.re.) und Professor Thomas Sternberg (3.v.re.) an den Gleisen mit Vertretern des ZVM. In Münster-Gremmendorf machen Anlieger mit großen Transparenten ihren Widerstand deutlich.

Albersloh - Der CDU-Landtagsabgeordnete Hennig Rehbaum schlägt vor, den Bürgern einmal die Möglichkeit zu geben, sich einen Eindruck von der Geräuschentwicklung moderner Triebwagen auf der WLE-Strecke zu machen. Dazu solle ein Zug auf die Schiene gesetzt werden, der dort auch künftig fahren könnte. mehr...


Sa., 18.03.2017

Ausstellung im St.-Josefs-Haus Alte Ansichten aus Albersloh

Hausleiterin Annette Schwaack (Mitte) eröffnete mit Hobbykünstler Josef Wöstmann und seiner Ehefrau Mechthild die Ausstellung alter Albersloher Dorfansichten. Die Zeichnungen und zwei Ölgemälde sind bis zum 29. März im Café des St.-Josefs-Hauses zu sehen.

Albersloh - „Alte Ansichten aus Albersloh“ sind bis zum 29. März im Café des St.-Josefs-Hauses zu sehen. Hausleiterin Annette Schwaack hat die kleine, aber feine Ausstellung mit Bleistiftzeichnungen von Josef Wöstmann organisiert. mehr...


Fr., 17.03.2017

14 neue Bäume an der Wolbecker Straße Rotdorne sind gefällt

Die alten Pflanzbeete machen derzeit einen trostlosen Eindruck. Doch das wird sich durch das Setzen neuer Bäume alsbald ändern.

Albersloh - Die Wolbecker Straße ist derzeit recht kahl. Viele der Bäume sind gefällt. Die Rotdorne waren nach Ansicht von Stadtverwaltung, Heimatverein und Anliegern nicht mehr fit. Bald nach der Blüte verloren sie zuletzt schnell ihre Blätter und wurden relativ kahl. Von Josef Thesing mehr...


Fr., 17.03.2017

Kirchenchor verabschiedet Hermann-Josef Bakenecker Dank an die „Kommandozentrale“

Nach 17 Jahren als Vorsitzender des Albersloher Kirchenchors bedankten sich bei Hermann-Josef Bakenecker (2.v.l.) Präses Pater Babu, die neue Vorsitzende Elfriede Witte und Dirigent Alfons Book (v.l.).

Albersloh - Nach 17 Jahren als Vorsitzender des Albersloher Kirchenchors hatte sich Hermann-Josef Bakenecker nicht zur Wiederwahl aufstellen lassen. Eine Überraschung für alle Beteiligten. Da die Sänger auf diesen Schritt damals nicht vorbereitet waren, sagten sie ihrem nun ehemaligen Vorsitzenden im nachhinein noch einmal gebührend Dank. Von Christiane Husmann mehr...


Fr., 17.03.2017

Unerwarteter Fund Marihuana-Plantage hinter geöffneten Türen

(Symbolbild) Einen überraschenden Fund machten Polizeibeamte am Donnerstagabend hinter einer offenstehenden Tür eines Hauses in Sendenhorst.

Sendenhorst - Besorgte Nachbarn meldeten der Polizei am Donnerstagabend eine offenstehende Haustür im Teigelkamp in Sendenhorst. Neben gestapelter Post und Müll fanden die Polizisten im Haus noch etwas ganz anderes. mehr...


Do., 16.03.2017

Kommentar Wunsch und Wirklichkeit

Die Einrichtung oder Änderung einer Busverbindung richtet sich in erster Linie nach dem Bedarf. Diesen zu ermitteln, ist nicht ganz einfach. Selbstverständlich wünschen sich viele Menschen Busverbindungen in möglichst viele Richtungen. Ob sie diese dann tatsächlich nutzen, wenn das eigenen Auto direkt vor der Tür wartet, steht auf einem ganz anderen Blatt. Denn das Auto ist (immer noch) relativ bequem. mehr...


1 - 25 von 2024 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige