Anzeige

Sa., 20.01.2018

Sturmschäden in Ladbergen Friederike hält Feuerwehr und Bauhof auf Trab

Ladbergen - Die Folgeschäden des Sturmes sind auch in der Ladberger Landschaft zu sehen. mehr...


Sa., 20.01.2018

Geplanter Bau eines Krematoriums Stadt will Kreis auf Problematik hinweisen

Die Caritaswerkstätten haben gegen den Bau eines Krematoriums an der Waldstraße geklagt.

ochtrup - Die Caritaswerkstätten Langenhorst haben gegen den Bau eines Krematoriums in ihrer Nachbarschaft geklagt. Das Einvernehmen der Stadt Ochtrup bezüglich des Bauantrages sei zwar nicht mehr erforderlich, so Bürgermeister Kai Hutzenlaub, die Kommune will den Kreis aber auf die Problematik an der Waldstraße hinweisen. Währenddessen starteten die Caritaswerkstätten eine Unterschriftenaktion. Von Anne Steven mehr...


Sa., 20.01.2018

Offener Ganztag an der Vitusschule Entdeckungen nach Schulschluss

In der Tanz AG geht es hoch her. Zu fetziger Musik übt Michelle Rewer, die auch in der Garde der KG Stadtwacht aktiv ist, mit den Kindern flotte Choreografien ein.

Metelen - Montags forschen, am Dienstag malen, Tags darauf Basteln, donnerstags dann am Backofen stehen – der Offene Ganztag an der Vitusschule bietet wöchentlich acht Arbeitsgruppen an. Bei den Grundschülern, die auch nach dem Mittag die Schule besuche, stehen sie hoch im Kurs. Von Dieter Huge sive Huwe mehr...


Sa., 20.01.2018

Kolpingsfamilie Anmeldeabend zum Ferienlager

Saerbeck - Eltern können ihre Kinder am Montag, 22. Januar, um 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus für das Ferienlager der Kolpingsfamilie in den Sommerferien anmelden. mehr...


Fr., 19.01.2018

Haustiere in Ladbergen Sehr groß – sehr lieb

Die Rottweiler-Hündin Amy vom Cap der guten Hoffnung und ihr Kumpel Schröder, eine französische Bulldogge, gehören Gerda Oelrich. Die Besitzerin hat ausschließlich gute Erfahrungen mit dem großen Tier gesammelt, vor dem sich viele Menschen offenbar fürchten.

Ladbergen - Amy vom Cap der guten Hoffnung: Die freundliche Rottweilerhündin der Familie Oelrich trägt einen stolzen Namen. Vor acht Jahren zog sie als Welpe auf dem Hof ein und lebt seitdem dort ein spannendes Hundeleben. Von Birga Jelinek mehr...


Fr., 19.01.2018

Ehrenamtsbeauftragte Ulrike Penselin im Gespräch Die Kraft der Herzensanliegen

Die EFIs sind für sie eine Herzensangelegenheit: Ulrike Penselin kümmert sich im Rathaus um bürgerschaftliches Engagement.

Der Titel des Programms ist sperrig. Wer kann sich schon etwas unter dem Begriff „Erfahrungswissen für Initiativen“ vorstellen? Monika Gerharz sprach mit Ulrike Penselin, die das Programm betreut, über EFI. mehr...


Fr., 19.01.2018

Vorbereitungen auf Rosensonntagszug Noch 22 Tage

Zugleiter Siggi Frieler macht darauf aufmerksam, dass die Anmeldefrist für den Rosensonntagsumzug bald abläuft. Er gibt den Startschuss am 11. Februar.

Borghorst - Die Narren zählen schon den Countdown herunter. Heute sind es noch 22 Tage, dann zieht sich der Lindwurm der Freude wieder durch die Borghorster Innenstadt. Noch ist es Zeit, sich selbst in den Rosensonntagsumzug einzureihen. Zugleiter Siggi Frieler weist darauf hin, dass die Anmeldefrist in wenigen Tagen abläuft. Von Axel Roll mehr...


Fr., 19.01.2018

Neues Siegel für Il Nido Kita ohne Erdnüsse

Erzieherinnen, Eltern und Kinder freuen sich über das Siegel „Erdnussfreie Einrichtung“.

Greven - Die Kindertagesstätte Il Nido der evangelischen Jugendhilfe Münsterland GmbH hat in den vergangenen Jahren Erdnüsse aus ihrer Einrichtung verbannt. Die Kita in der Grevener Wöste trägt daher seit kurzem das Siegel „Erdnussfreie Einrichtung“ des Nuss-Anaphylaxie Netzwerks (NAN). mehr...


Fr., 19.01.2018

Partnerschaftsverein sucht Führungsduo Bald führungslos?

Partnerschaftsvereinsvorsitzende Christa Hols (r.) feierte zusammen mit Bürgermeister Gerard Dupaty, Bürgermeisterin Sonja Schemmann und Michael Knape, Bürgermeister aus Treuenbitzen (v.l.), die gelebte Partnerschaft der Kommunen.

Nordwalde - Eine Überraschung wird es nur für die Wenigsten im Verein sein: Nach fast sechs Jahren als Vorsitzende des Partnerschaftsvereins stellt Christa Hols ihr Amt zur Verfügung. Das stand schon bei ihrem Amtsantritt fest. Von Vera Szybalski mehr...


Fr., 19.01.2018

Keine Genehmigung beantragt Zwei Linden sind verschwunden

Mehr Licht für Familienzentrum und Schule, dafür im Sommer aber auch weniger Schatten spendende Bäume: Es ist hell geworden. Der Blick fällt von der Moorstraße aus direkt auf die Gebäude.

Tecklenburg-Brochterbeck - Plötzlich sind sie nicht mehr da: Zwei Linden, die zwischen Pfarrhausgelände und Grundschule beziehungsweise Familienzentrum standen, sind verschwunden. Es sind noch nicht einmal Reste wie Baumstümpfe zu finden. Warum die alten Bäume gefällt worden sind? Seitens der Kirchengemeinde gibt es dazu keinerlei Auskunft. Fest steht allerdings: Ein Genehmigung der Stadt ist nicht eingeholt worden. Von Ruth Jacobus mehr...


Fr., 19.01.2018

„Pflege kommt auf mich zu“ Vortrag im MGH am 31. Januar

Saerbeck - In Kooperation mit verschiedenen Partnern startet das Mehrgenerationenhaus (MGH) im neuen Jahr mit einer Reihe von Themenabenden. Auftakt ist der Vortrag „Pflege kommt auf mich zu“. mehr...


Fr., 19.01.2018

Vortrag „Schlaf dich gesund“ Ausschalten, um richtig abschalten zu können

Referentin des Abends: Annemarie Heuer.

Ochtrup - „Bringen Sie ihren Schlafplatz in Ordnung!“ Diese deutliche Aufforderung, die Eltern ihren unordentlichen Kindern hinterherrufen könnten, meinte die baubiologische Standort-Expertin Annemarie Heuer aus Horstmar am Donnerstagabend im Rahmen ihrer Informationsveranstaltung aber ganz anders. mehr...


Fr., 19.01.2018

Azubi im Ausland Attraktivität steigern

Robert Keller (M.) absolvierte in Praktikum im Werk Zaragossa. Über seine Erfahrungen berichtete Keller zusammen mit Johanna Reckermann (Ausbilderin) und Christian Kemper (Ausbildungsleiter im Werk Vreden).

Altenberge - Nach 125 Jahren bietet die Schmitz Cargobull AG erstmals ihren Auszubildenden ein Praktikum in einer Auslands-Niederlassung an. Robert Keller war der erste Azubi, der im spanischen Zaragossa das Angebot wahrnahm. Künftig sind Praktika zudem in Großbritannien und in Litauen möglich. Von Martin Schildwächter mehr...


Fr., 19.01.2018

Lokale-SPD-Stimmen zur GroKo-Frage „Extrem zwiegespalten“

Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz wird am Sonntag im Fokus des Interesses stehen, wenn die Parteitagsdelegierten darüber abstimmen, ob Verhandlungen über eine große Koalition geführt werden sollen.

Lengerich - GroKo oder No GroKo – vor dieser Frage steht die SPD beim Parteitag am Sonntag. Wie sehr diese Frage die Sozialdemokraten bewegt, zeigt sich auch vor Ort. Von Paul Meyer zu Brickwedde mehr...


Fr., 19.01.2018

Greven Die Erklärung der Schulleitung

Greven - Folgende Erklärung ließ die Schulleitung des Gymnasiums der Redaktion zukommen. Eine ähnliche Erklärung wurde für die Eltern vorbereitet. mehr...


Fr., 19.01.2018

Ein Tag nach „Friederike“ „Relativ glimpflich“ davongekommen

Weil Dachziegel von der Ss.-Cosmas-und-Damian-Kirche fielen, musste die Dorfstraße in Leer einseitig gesperrt werden. Aufräumarbeiten waren gestern angesagt.  

Laer/Horstmar - Aufräumen war nicht nur am Sturm-Tag, sondern auch einen Tag danach in der Stadt Horstmar und der Gemeinde Laer angesagt. So musste die Laerer Feuerwehr gemeinsam mit Westnetz und Einheiten des Technischen Hilfswerk, einige stromlose Bereiche mit Notstromaggregaten versorgen. Zudem war der Kilometerbusch wieder gesperrt sowie die L 580 zwischen Steinfurt und Horstmar. Von Sabine Niestert mehr...


Fr., 19.01.2018

Die Wurzel des Stadtteils Teil der Borghorster Identität

Pfarrer Markus Dördelmann und Mechthild Upmann vor der Statue der drei betenden Stiftsdamen, die an die Anfänge Borghorsts erinnern: Um das Jahr 968 wurde an der Stelle der Nikomedeskirche ein Kloster gegründet..

Borghorst - Auch wenn sich die Urkunde, in der die erste Erwähnung des Borghorster Damenstifts auf das Jahr 968 festgelegt wird, inzwischen als Fälschung aus dem 16. Jahrhundert herausgestellt hat: Irgendwann um diese Zeit muss es gewesen sein. Deshalb hat die Pfarrgemeinde St. Nikomedes auch kein Problem damit, in diesem Jahr das 1050-jährige Bestehen des Stifts zu feiern. Von Bernd Schäfer mehr...


Fr., 19.01.2018

Kommentar Keine gute Entscheidung

Klar, hinterher ist man immer schlauer. Wenn die Entscheider gewusst hätten, was sie heute wissen, wären am Donnerstag wahrscheinlich alle Schulen geschlossen geblieben. Aber da die Schüler nun mal in der Schule waren, fragt man sich, warum sie, anders als in Saerbeck, überhaupt vorzeitig nach Hause geschickt werden mussten. Schließlich waren sie in der Schule sicher, und der Orkan würde nicht endlos wüten. mehr...


Fr., 19.01.2018

Eltern kritisieren vorzeitigen Schulschluss „Kinder waren während des Orkans unterwegs“

Der Schulhof der Martinigrundschule war wegen herabfallender Äste gesperrt. 

Greven - Eltern er Schüler der weiterführenden Schulen kritisieren den Entschluss, die Kinder am Donnerstag nach der dritten Stunde nach Hause zu schicken. Die Schulleitung des Gymnasiums erklärt, wie die Entscheidung zustande kam. Von Monika Gerharz mehr...


Fr., 19.01.2018

Versicherungen und Dachdecker sind gefragt Ausnahmezustand am Tag danach

Großes Glück hatten die Bewohner der Vogelstiege 4 und 4a. Beim gestrigen Sturm Frederike entwurzelte Sie eine etwa 20 Meter hohe Tanne. Sie landete einen Meter neben den Häusern und beschäftigte lediglich einen Sichtschutzzaun.

Greven - Der Tag danach: Der Orkan Friederike hat am Donnerstag viele Grevener in Atem gehalten. Feuerwehr und THW mussten zu insgesamt 115 Einsätzen ausrücken. Und auch die Techniker der Stadtwerke und der Telekommunikationsunternehmen hatten jede Mange Arbeit. Denn einige Bäume hatten auch Strom- und Telefonmasten beschädigt. Von Peter Beckmann mehr...


Fr., 19.01.2018

Wechselhafte Witterung hat Folgen Straßenschäden vor allem im Lotter Außenbereich

Gerade erst geschottert, schon wieder voller Löcher: Servicebetriebsleiter Hans-Georg Kunkemöller zeigt Bankette des Wersener Damms zwischen Wersen und Halen.

Lotte - Für die Reparatur der gemeindeeigenen Straßen wird Lotte dieses Frühjahr wohl tiefer in die Tasche greifen als in den Vorjahren. Grund sind die regenreichen vergangenen Monate, die vielerorts zu einer völligen Vernässung der Böden geführt haben. Das hat Folgen für Straßen und ihren Unterbau – vor allem im Außenbereich. Von Angelika Hitzke mehr...


Fr., 19.01.2018

Unerlaubter Drogenbesitz: Westerkappelner zieht Berufung zurück Angeklagtem vergeht die gute Laune

Sechzig Klemmverschlusstütchen und 22 Gramm Marihuana waren bei dem Angeklagten unter anderem beschlagnahmt worden.

Westerkappeln/Münster - Mit einem lockeren „Hey“ und Handschlag begrüßte der Angeklagte seinen Verteidiger. Aber die „gute Laune“ des 28-Jährigen aus Westerkappeln hielt am Freitag nicht lange vor. Denn seine Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichts in Tecklenburg, das ihn wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt hatte, verlief erfolglos. Von Hans-Erwin Ewald mehr...


Fr., 19.01.2018

Der Bühnenfundus hat Hochsaison Ein Kostüm für alle Fälle

Im Fundus der Freilichtbühne herrscht derzeit Hochbetrieb. Familie Wollnik lässt sich von Claudia Peters (links) süße Kostüme zeigen.

Reckenfeld - Noch kein Kostüm für Karneval? Die erste Adresse am Ort für Fantasievolles ist der Fundus der Freilichtbühne. Am Samstag darf wieder gestöbert werden. Von Rosemarie Bechtel mehr...


Fr., 19.01.2018

Glück gehabt Schweinetransporter verunglückt

Glück gehabt: Schweinetransporter verunglückt

Auf der Laerstraße kippte ein mit 90 Schweinen beladener Viehtransporter um. Fahrer und Tiere blieben unverletzt. mehr...


Fr., 19.01.2018

Windräder im Bioenergiepark Spitzenböen, aber kein Spitzenertrag

Festhalten wie hier ein Grundschüler während einer Projektwoche brauchte man die Windräder im Bioenergiepark auch am Donnerstag nicht

Saerbeck - Zu viel ist auch nicht gut. Für die Windräder im Bioenergiepark bedeuteten auch die Spitzenböen am Donnerstag keine Gefahr. Aber sie regelten sich herunter und blieben trotz viel weit unter ihrer Maximalleistung. Von Alfred Riese mehr...


Fr., 19.01.2018

Nur knapp 40 Zusagen für Fete in Westerkappeln Neujahrsparty wird abgeblasen

Der Neujahrsempfang beim Event-Caterer Wiesmann im Jahr 2013 hatte schon Party-Charakter. Damals mussten die Gäste aber nichts bezahlen.

Westerkappeln - Das war wohl nichts: Die von der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHGW) und der Gemeinde Westerkappeln für den 26. Januar geplante Neujahrsparty im „Kuckucks-Nest“ wird abgeblasen. Das hat Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer auf Nachfrage bestätigt. Von Frank Klausmeyer mehr...


Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige