Anzeige

Do., 25.12.2014

Hund tappt in die Falle Großer Schreck beim Ausritt

Salo geht es inzwischen wieder gut.

Lengerich - Lucia Monse hat vor Kurzem einen Ausritt mit zwei Kindern unternommen. Mit dabei war Hund „Salo“. Der tappte in eine Falle, jaulte vor Schmerz auf und saß fest – während die Pferde durchgingen. Von Paul Meyer zu Brickwedde mehr...


Do., 25.12.2014

Neues Buch zur Geschichte der Heuerlinge erschienen Elementarer Teil der ländlichen Gesellschaft

Heuerhäuser gab es auch in Westerkappeln. „Niemeyers Heuerhaus Westercappeln“ so steht es auf dieser Ansichtskarte von 1928. Das Bild stammt aus dem Fotoband „Westerkappeln – Fotografien und Erinnerungen von gestern und vorgestern (Günter Schenkbier/Dieter Görbing - Eigenverlag Görbing, 2004)

Tecklenburger Land - Wer weiß noch, was ein Heuerling war ? Einige ältere Mitbürger erinnern sich sicherlich noch genau, denn die letzten Ausläufer des Heuerlingswesens verschwanden erst in den Jahren des Wirtschaftswunders in den 1950er und 1960er Jahren. Zu diesem elementaren Teil der ländlichen Gesellschaft ist jetzt ein neues Buch erschienen. Von Christof Spannhoff mehr...


Do., 25.12.2014

Neuenkirchen „Wir hatten oft Todesangst“

Unterdrückung, Willkür, Diktatur trieben sie aus ihrem Heimatland, dem ostafrikanischen Eritrea. Sie wollen raus, einfach weg, fliehen – in eine bessere Zukunft. Wohin? Das war ihnen bei ihrem Aufbruch nicht klar. Gestrandet sind sie in Neuenkirchen. mehr...


Do., 25.12.2014

Sternsinger-Aktion Hilfe für Flüchtlingskinder

Die Kinder haben sich schon vorbereitet auf die Sternsingeraktion..

Tecklenburg-Leeden - Die Sternsinger ziehen wieder durch den Stiftsort. Im Rahmen der ökumenischen Aktion, die in dieser Art in Leeden bereits zum 23. Mal stattfindet, machen sich am Samstag, 3. Juni, vormittags nach dem Aussendegottesdienst, der um 9 Uhr in der evangelischen Stiftskirche beginnt, Kinder und Jugendliche auf den Weg. Von Björn Igelbrink mehr...


Do., 25.12.2014

Familie Rrustemi ist dankbar für die neue, größere Wohnung Nach über zwei Jahren hat das Suchen endlich ein Ende

Ladbergen - Die Geschichte erinnert, gerade in diesem Tagen, an die Berichte der vier Evangelisten in der Bibel. Der Unterschied: Die Familie Rrustemi sucht keine vorübergehende Unterkunft, sondern eine dauerhafte Bleibe. Gut zwei Jahre hat die Suche gedauert. Seit 13 Tagen hat die sechsköpfige Familie ein neues Domizil im Heidedorf. Von Michael Baar mehr...


Do., 25.12.2014

Rheine Das geschah im Februar 2014

Zwölf Monate, zwölf Filme: Im Video-Jahresrückblick schauen wir auf die wichtigsten Ereignisse in 2014. Hier der Februar. mehr...


Do., 25.12.2014

Romantik pur im Hallenbad Schwimmen bei Kerzenschein

Romantisch geht es am 30. Dezember im Hallenbad zu. Von 17.30 bis 21 Uhr heißt es Schwimmen bei Kerzenschein.

Lienen - Die Wartungsarbeiten im Hallenbad sind abgeschlossen. Zum Abschluss des Jahres bietet das Hallenfreibad Lienen wieder das beliebte Schwimmen bei Kerzenschein an. Am Dienstag, 30. Dezember, kann jeder Besucher von 17.30 und 21 Uhr bei Musik und stimmungsvoller Atmosphäre entspannen. mehr...


Do., 25.12.2014

Rheine „Der Fuchs gehört da nicht hin“

Schafe, Esel und Dromedare tummeln sich in der weitläufigen Krippenlandschaft. Hinter einem Tannenzweig lugt sogar ein Fuchs hervor. „Der gehört da aber nicht hin", hat sich schon so mancher Besucher der Basilika-Krippe beschwert. „Doch, der gehört da hin. Der hat bei uns Asyl gefunden", werden Kritiker dann von Friedel Theismann belehrt. mehr...


Do., 25.12.2014

Hochwasserschutz Renaturierung des Feldbachs ist fast abgeschlossen

Raum zur Entfaltung: Der Feldbach im Ortsteil Langenhorst wurde von den Stadtwerken renaturiert. Aktuell ist die Fläche hinter der Rilkestraße größtenteils überflutet. Doch Bilder aus dem Sommer zeigen, wie Flussbett und Uferbereich verändert wurden.

Ochtrup - Im Sommer haben die Stadtwerke mit der Renaturierung des Feldbachs hinter der Rilkestraße in Langenhorst begonnen. Inzwischen sind die Arbeiten so gut wie abgeschlossen. 5000 Kubikmeter Boden wurden in den vergangenen Monaten bewegt. Für die 110  000 Euro teure Hochwasserschutz-Maßnahme gibt es Fördermittel. Von Anne Steven mehr...


Do., 25.12.2014

Viertklässler blicken auf 2014 zurück Würstchen-Ulli, WM-Titel und „Wetten, dass . . .“

Schauten durch die Kinderbrille aufs Jahr 2014 (hinten von links ): Jeremias Wiethölter, Franziska Pache, Jérôme Fischbach und (vorne von links) Clara Regusiak, Anna Labay-Ponndorf und Lucia Beisenherz.  

GReven - Wie war 2014 für Kinder? Im Jahresrückblick zeigt sich: Die Noten fürs zu Ende gehende Jahr sind nicht schlecht – zwischen Einsplus und Zweiplus schwanken die Zensuren. Die WM stand nicht nur bei den Jungs im Mittelpunkt. Von Oliver Hengst mehr...


Do., 25.12.2014

Einbruch in Werkstatt-Container Diebe erbeuten 20 Reifensätze

Nach einem Diebstahl von 20 Reifensätzen bittet die Polizei um Hinweise.

Ladbergen - 20 eingelagerte Reifensätze (mit Felgen) und eine Clipper-Steinschneidemaschine haben Unbekannte bei einem Einbruch erbeutet. Die Polizei geht von einer fünfstelligen Schadenssumme aus. Von Wilhelm Schmitte mehr...


Do., 25.12.2014

Rheine Einbrüche auch am Heiligabend

Kurz vor Heiligabend waren in Rheine wieder Einbrecher unterwegs. Betroffen waren eine Gaststätte und ein Wohnhaus. mehr...


Mi., 24.12.2014

Ibbenbüren Feuerwehr bekämpft Gasaustritt

Manchmal hilft der Zufall, dass Schlimmeres verhindert wird. mehr...


Mi., 24.12.2014

Rheine Auszeit von all den schlechten Nachrichten?

Weihnachten steht vor der Tür und wir wünschen einander ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Schon lange vor den Feiertagen beginnen wir damit, diesen Wunsch einander zu zusagen. Weihnachten feiern, als ein Fest der Freude und des Friedens. Ist das Realität oder eher ein Traum. Gedanken zum Weihnachtsfest von Pfarrer Thomas Hüwe. mehr...


Mi., 24.12.2014

Auftritt im „Kunstgenuss“ Konzert zwischen den Jahren

 

Tecklenburg-Brochterbeck - Zum „Konzert zwischen den Jahren“ lädt das Atelier „Kunstgenuss, Niederdorf 31, am Sonntag, 28. Dezember, ein. Beginn ist um 12 Uhr. mehr...


Mi., 24.12.2014

Rheine Luna, Stella, Siria, Nova, Vega und Lana feiern Weihnachten

„Unser schönstes Weihnachtsgeschenk wäre eine neue Wohnung", sagen Sabrina und Nils Dahlmann. Ein Wunsch, der offensichtlich nicht so leicht zu erfüllen ist, denn Dahlmanns sind Eltern von sechs Kindern: Luna (6), Stella (4), Siria (2), sowie die Drillinge Nova, Vega und Lana, die am 28. Januar im Mathias Spital geboren wurden. mehr...


Mi., 24.12.2014

Jugendliche aus verschiedenen Nationen feiern erstes Weihnachtsfest in Deutschland Feuerwerk läutet das Fest ein

Feiern das Weihnachtsfest in diesem Jahr in Deutschland: Izzaf, Rocio, Jimena, Latka, Emilia, Mathias und Azim (von links) haben dazu passend typisch deutsche Lebkuchenhäuser gebaut.

Tecklenburg - „Wenn die Häuser zu leuchten beginnen und die Herzen in Aufruhr sind, dann verbindet ein Zauber die Menschen“, schrieb schon die Autorin Monika Minder und hegt dabei den internationalen Gedanken des Weihnachtsfestes. Dieser schwebt auch über den 14 Freiwilligen aus aller Welt, die, organisiert von der Westfälischen Diakonie, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst absolvieren. Von Jendrik Peters mehr...


Mi., 24.12.2014

Kinderheim besteht zehn Jahre Plätzchen backen bei 35 Grad

Frank Lieneke mit Kindern und Mitarbeiterinnen im tropisch heißen Sri Lanka. In der Stadt Marawila wird auch bei 35 Grad im Schatten Weihnachten gefeiert. Dazu gehören natürlich auch Plätzchen backen und ein geschmückter Baum.

Lengerich/Marawila - Seit zehn Jahren lebt der gebürtige Lengericher Frank Lieneke in Sri Lanka. Auf der Insel hat er ein Kinderheim für Mädchen aufgebaut. Auch dort wird nun Weihnachten gefeiert. mehr...


Mi., 24.12.2014

Ehrung in Berlin Eine neue Heimat gefunden

Altenberge - Maria Scholz hat eine Flüchtlingsfamilie aus Nigeria aufgenommen – und Ulrike Reifig die Patenschaft für ein Mädchen übernommen. Für ihr Engagement wurden sie nun in Berlin gewürdigt. Von Doerthe Rayen und Sigrid Terstegge mehr...


Mi., 24.12.2014

Ungewöhnliche Hauskrippe Pommesgabel weist den Weg

Der beleuchtete Stall bildet den Mittelpunkt der großen Krippenlandschaft im Wohnzimmer von Astrid Keller. Viele

Metelen - Viel zu entdecken gibt es auf der großen Krippe im Wohnzimmer von Astrid Keller. Zahlreiche Szenen rund um die Geburt Jesu sind dargestellt, oftmals mit ganz alltäglichen Dingen. Da wird eine Pommesgabel zum Wegweiser und ein Teelicht-Rest zum filigran gearbeitetem Besteck. Von Dieter Huge sive Huwe mehr...


Mi., 24.12.2014

Heiligenstatuen Das Rätsel der Kirche ist gelöst

Der hl. Aloysius von Gonzaga: Der Schutzpatron der (studierenden) Jugend steht an der Nordseite der Kirche..

Nordwalde - Theodor Feigeler schuf alle drei Turmskulpturen der St.-Dionysius-Pfarrkirche. Der Bildhauer kam aus Altenberge und wohnte an der Königstraße. Von Karl Stening mehr...


Mi., 24.12.2014

Afisha Pa – Frohe Weihnachten Familie aus Ghana feiert in Ochtrup das Fest auf afrikanische Art

Gemeinsames Schmücken: Einen Weihnachtsbaum hat Familie De Graft-Kruwa erst seitdem sie in Ochtrup ist. Denn in Ghana wachsen keine Tannen – nur Palmen.

Ochtrup - Es ist ihr zweites Weihnachtsfest in Ochtrup. Familie De Graft-Kruwa kommt aus Ghana. Und ein paar afrikanische Traditionen zum Fest pflegen sie auch in Ochtrup. Von Irmgard Tappe mehr...


Mi., 24.12.2014

Rheine Das geschah im Januar 2014

Zwölf Monate, zwölf Filme: Im Video-Jahresrückblick schauen wir auf die wichtigsten Ereignisse in 2014. Hier der Januar. mehr...


Mi., 24.12.2014

Erinnerung an die Kriegsweihnacht 1944 Was Gott den Menschen sagen will

Schnitzt vor Weihnachten 1944 mit seinem Vater diesen Holzteller als Abschiedsgeschenk für seine Mutter: Dr. Wilhelm Wilkens. Die letzten Kriegsmonate überstehen Vater und Sohn. Diesen und andere Teller hat der 87-Jährige Lienener noch heute.

Lienen - Dezember 1944. Das Wehrertüchtigungslager in Bielefeld hat Wilhelm Wilkens gerade hinter sich. Der 17-Jährige macht sich auf den Weg zum seinem Vater in Dorsten. Mit ihm schnitzt er einen Holzteller. mehr...


Mi., 24.12.2014

Serie „Verlassene Orte“ Der Himmel überm Kirchenschiff

Imposant: Der Dachboden über dem Gewölbe des Kirchenschiffs von St. Martinus.

Greven - Ganz verlassen ist er nicht, der Gewölbeboden über dem Kirchenschiff von St. Martinus, denn manchmal hat der Küster hier zu tun. Doch für den Normalbürger gilt hier: Zutritt verboten. Von Frank Muhmann mehr...


Mi., 24.12.2014

Zauberlicht-AG der Grundschule begeistert mit dem Stück „Der Weihnachtsstern“ Faszinierende Schwarzlicht-Effekte

 

Ladbergen - Geschafft! Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ladbergen wischten sich nach vier gelungenen Vorstellungen den Schweiß von der Stirn und ließen sich stolz im anhaltenden Applaus der Zuschauer feiern. Seit Beginn des Schuljahres übten die Teilnehmer der Zauberlicht-AG das Stück „Der Weihnachtsstern“ ein, schreibt die Schule. mehr...


Folgen Sie uns auf Facebook