Fr., 25.07.2014

Musiklandschaft Westfalen Orchester begeistert auch ohne Krzysztof Penderecki

Musiklandschaft Westfalen : Orchester begeistert auch ohne Krzysztof Penderecki

Greven - Eigentlich sollte am Freitagabend Krzysztof Penderecki im Grevener Ballenlager dirigieren. Doch der polnische Star-Dirigent musste kurzfristig krank absagen. Das Konzert des Orchester MLW Festival Philharmonie im Rahmen des Festivals Musiklandschaft Westfalen fand natürlich trotzdem statt. Kurzfristig war Maciej Tworek eingesprungen. Von Gunnar A. Pier mehr...


Sa., 26.07.2014

Besuch auf dem Bouleplatz in Langenhorst Alle jagen das Schweinchen

Auf dem neuen Bouleplatz in Langenhorst sind Groß und Klein begeistert bei der Sache.

Ochtrup - Bei den hochsommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage stand der neue Bouleplatz in Langenhorst seinen französischen Vorbildern in nichts nach. Das Tageblatt hat sich an einem lauen Sommerabend auf der öffentlichen Anlage umgesehen und festgestellt: Alt und Jung sind dort begeistert bei der Sache. Von Irmgard Tappe mehr...


Sa., 26.07.2014

Ferienprogramm Abenteuer im Wald und auf Pferdrücken

Im Ibbenbürener Kletterwald geht es in die Wipfel der Bäume.

Lienen-Kattenvenne - Bei schönem Wetter stellten sechs Kinder und Jugendliche aus Lienen und Umgebung im Kletterwald Ibbenbüren ihre Kletterkünste unter Beweis. mehr...


Sa., 26.07.2014

Interview mit der „Miss France“ „Ganz schön anstrengend“

Mit Flora Coqerel, der Miss France aus Montargis, sprach Hans Peter Riepenhausen.

Die schönste Frau Frankreichs ist Greven ganz nah, quasi Partnerin unserer Stadt, denn Flora Coquerel kommt aus Montargis. Für die WN nutzte Hans-Peter Riepenhausen den Besuch des Foire de la Madeleine in der Partnerstadt zu einem persönlichen Gespräch mit der jungen Frau. mehr...


Sa., 26.07.2014

Herbert Schoppmeier geht in den Ruhestand Einer, auf den man zählen kann

Alles im Blick hat Herbert Schoppmeier von seinem Arbeitsplatz auf dem Gelände des Bauhofs. Am 1. August wird er offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Westerkappeln - Der Leiter des Bauhofs geht in den Ruhestand. Wohlverdient! 22 Jahre hat er den Bauhof geleitet. „Vorher bin ich neun Jahre in der Kolonne mitgefahren“, sagt Herbert Schoppmeier. „Entscheidend ist, dass wir mit dem Bürger klarkommen.“ Das Motto hat sich Schoppmeier zu eigen gemacht. Von Karin C. Punghorst mehr...


Sa., 26.07.2014

Dr. Agnes Linß räumt ihr Dienstzimmer im Arnoldinum Eine rasante Entwicklung

Zurzeit ist Dr. Agnes Linß dabei, ihr Dienstzimmer im Arnoldinum aufzuräumen. Fast 20 Jahre hat sie das Burgsteinfurter Gymnasium geleitet, an dem heute fast 1200 Schüler unterrichtet werden.

Burgsteinfurt - Dr. Agnes Linß ist dabei, ihr Dienstzimmer im Arnoldinum zu räumen. Fast 20 Jahre war sie dort Schulleiterin, die erste Frau übrigens in der langen Geschichte der Stemmerter Penne. Zwischen Schreibtisch und Mülltonne haben wir mit ihr einen kleinen Rückblick auf ihre Zeit am Burgsteinfurter Gymnasium gemacht. Von Dirk Drunkenmölle mehr...


Fr., 25.07.2014

Pächter und DLRG nennen unterschiedliche Gründe Badeverbot im Waldsee

„Keine DLRG-Rettungswache vorhanden“, sagt ein Verbotsschild am Eingang zum Waldsee. Pächter und Retter gebend dafür allerdings unterschiedliche Gründe an.

Ladbergen - Der Waldsee ist bei heißem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel. Zurzeit allerdings dürfen Badegäste nicht rein in die kühlen Fluten. Es gibt keine DLRG-Rettungswache. Warum das so ist, das begründen der Pächter und die Rettungsschwimmer unterschiedlich. Von Sigmar Teuber mehr...


Fr., 25.07.2014

Wie ein Todeskandidat sein neues Leben – und einen Traumjob im Altenheim – gefunden hat Der überaus nette Herr Lehmann

Als Belohnung  (Bettina Rudolph sagt „Gehalt“) bekommt Herr Lehmann von den Bewohnern seinen Lieblingshappen: sahnigen Schmelzkäse von Milkana.

Saerbeck - Perreras heißen die Hundetötungsstationen in Spanien, in denen auch ein streunender Tibetterrier landete. Und nur noch drei Wochen zu leben gehabt hätte, wären da nicht Tierschützer, das Internet und die Fernsehserie „Boomer“, dann hätte Herr Lehmann, wie er heute heißt, er sicher nicht überlebt. Von Hans Lüttmann mehr...


Fr., 25.07.2014

Gute Stimmung im SFZ-Ferienlager Wenn es Kakao nur vom Teller gibt

„Hey, Du alte Schachtel!“ In lustigen Verkleidungen verteilten sich die Leiter des SFZ-Ferienlagers im sauerländischen Dorlar – nur eine von vielen verrückten Aktionen, von denen auch noch einige kommen. Erst am Donnerstag geht es zurück in die Heimat.

Metelen - Im SFZ-Ferienlager herrscht beste Stimmung, wie die 50 Teilnehmer inklusive des Leiter- und Küchenteams in ihrem Zwischenbericht verlauten lassen. Darin verraten sie, wie verrückt es in der ersten Woche im sauerländischen Dorlar zugegangen ist - inklusive eines Chaostags, an dem alles mal etwas anders war als sonst. mehr...


Do., 06.02.2014

Fernweh (8): Victoria Lennerz aus Greven findet die Amerikaner sehr höflich Man kann ja mal die Tür aufhalten

Victoria Lennerz vor dem Weißen Haus, Washington ist nur zwei Stunden von Harrisburg entfernt. So schön sie es dort auch findet – einmal im Monat kommt der Heimweh-Blues.

Greven / Harrisburg. - Victoria Lennerz ist 24 Jahre und hat vor einem Jahr in Greven ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation abgeschlossen. Wie sie nach Harrisburg, Pennsylvania, gekommen ist, mithilfe des deutschen Bundestages, schildert sie im Fernweh-Interview. mehr...


Sa., 26.07.2014

Ausreißer trotten über den Südring „Polizeischutz“ stört die Esel nicht

Esel hat Dunja Kaiser immer schon toll gefunden. Jetzt hat sie eigene Grautiere, darunter „Durango“ (großes Bild). Die 39-Jährige bietet auch Eselwanderungen (kleines Bild) an, die unter anderem durch Schollbruch führen.

Lengerich - Von wegen dummer Esel. „Durango“ hat den vermeintlichen Ruf der Freiheit wohl vernommen und für sich und seine Mitbewohner den Weg frei gemacht. Gestoppt hat sie schließlich, auf dem Südring in Lengerich, die Polizei. Von Michael Baar mehr...


Sa., 26.07.2014

Turnier in der Kattenvenner Halle Kinder mögen das Spiel mit der Lederkugel

Turnier in der Kattenvenner Halle : Kinder mögen das Spiel mit der Lederkugel

Lienen-Kattenvenne - 21 Jungen und Mädchen kämpften beim Fußballturnier in der Sporthalle in Kattenvenne um den Sieg. Alle Teilnehmer waren mit Begeisterung dabei und wurden von den Zuschauern auf der Tribüne angefeuert. mehr...


Sa., 26.07.2014

Metelen hat gleich drei Bundesliga-Fanclubs Wo Fußball viele Freunde hat

Alfred Iking (unten l.) und Günter Mensing sind, wie unschwer zu erkennen ist, Anhänger von Borussia Mönchengladbach.

Metelen - Sie unterstützen zwar unterschiedliche Bundesliga-Vereine, aber darin sind sich die Mitglieder der drei Fanclubs in der Vechtegemeinde einig: Fußball ist einfach das Größte! Und sie sind viele, insgesamt 600 – und machen damit ein Zehntel der Metelener Bevölkerung aus Von Karen Konert mehr...


Sa., 26.07.2014

Tecklenburg-CD soll die Vielfalt der Stadt präsentieren „Von allen und für alle“

Die Mollmäuse sollen mit von der Partie sein, wenn es um die erste „Tecklenburg-CD“ geht.

Tecklenburg - „Es ist endlich ein Projekt für ganz Tecklenburg“, schreibt Dr. Stephanie Müller-Bromley. Wofür sie sich so begeistert, ist die „Tecklenburg-CD“. Von allen und für alle, wie es auf einem Plakat heißt, das die Leiterin der „Mollmäuse“ in den vier Ortsteilen aufgehängt hat. Von Michael Baar mehr...


Sa., 26.07.2014

Wie in Bullerbü Kinderparadies voller Erinnerungen

Bullerbü lässt grüßen: Das Spielhaus im Schwedenstil ist ein Lieblingsplatz von Benedikt. Es schwebt über einem großen Sandkasten und bietet so gleichzeitig einen Sonnen- und Regenschutz.

Reckenfeld - Familie Hachmann in Reckenfeld hat einen ganz persönlichen Garten: Er birgt jede Menge Erinnerungen – vom Kreuz, das vom elterlichen Hof stammt, bis hin zu Mauerblümchen aus Taizé. Von Monika Gerharz mehr...


Sa., 26.07.2014

Ladberger Unternehmer macht liegengebliebene Lkw wieder flott Wenn Andy kommt, geht’s weiter

Der Freightliner ist der Arbeitsplatz von Andreas Knob. Mit seiner Hilfe hat er schon so manchen liegengebliebenen Truck von der Straße geholt. Dass Andy auch ein großes Herz hat, beweist er bei sozialen Projekten.

Ladbergen - Ein Mann und sein Truck: Aus diesem Stoff werden Hollywood-Storys gemacht. Andreas Knob, von allen liebevoll Andy genannt, ist kein Filmheld. Mit seinen roten Freightliner ist er tagtäglich auf Autobahnen und kleinen Nebenstrecken unterwegs, um liegengebliebene Lkw flott zu machen und deren Ladungen zu retten. Von Sigmar Teuber mehr...


Fr., 25.07.2014

Gebärdenchor sucht neue Mitglieder Stille Ohren, singende Hände

Der erste Auftritt des Gebärdenchors machte so viel Eindruck, dass man beschloss, ihn fortzuführen. Die Proben beginnen am 1. September.

Saerbeck/Emsdetten - Es sollte nur ein einmaliges Ereignis sein; weil die Resonanz aber so positiv ausfiel, macht der Gebärdenchor jetzt einfach weiter. Und sucht Menschen mit oder ohne Gehör, die Spaß daran haben, Lieder mit den Händen zu singen. mehr...


Fr., 25.07.2014

Verkehrsteilnehmer gefährdet? Verkehrsspiegel könnte helfen

Die Vorstandsmitglieder Irmgard Neugebauer und Dieter Schröder machten sich vor Ort ein Bild.

Horstmar-Leer - Ein Bürger aus Burgsteinfurt hat angeregt, einen Verkehrsspiegel anzubringen, Von Franz Neugebauer mehr...


Fr., 25.07.2014

Pfarrbüro am Kirchplatz Schreibtisch mit schöner Aussicht

Das Pfarrbüro der Kirchengemeinde St. Nikomedes befindet sich jetzt am Kirchplatz in der früheren Kolpingbegegnungsstätte.  

borghorst - Die Räume sind viel heller und der Ausblick ist viel schöner. Die Pfarrsekretärinnen von St. Nikomedes genießen ihre neuen Büroräume im direkten Schatten der großen Pfarrkirche. Seit dem Umbau des Pastorats werden die Verwaltungsangelegenheiten der Kirchengemeinde im Erdgeschoss der Vikarie erledigt. Von Gudrun Niewöhner mehr...


Do., 24.07.2014

Vor 110 Jahren brannte der Kirchturm So heiß, dass die Glocken schmolzen

Nach dem Brand bot die St.-Dionysius-Kirche ein Bild der Verwüstung.

Nordwalde - Heute vor 110 Jahren, am Jakobitag des Jahres 1894, schlug bei einem schweren Gewitter ein Blitz in den Turm der St.-Dionysius-Kirche ein. Glücklicherweise handelte es sich damals um die relativ niedrige barocke Turmhaube, die 1818/19 nach dem Einsturz des mittelalterlichen gotischen Kirchturmes errichtet worden war. Von Karl Stening mehr...


Do., 24.07.2014

Chaya kommt gut an Mutprobe bestanden

Britta Bucholz (r.) mit ihren drei Hunden, die im Rahmen der „Sommersause“ zum Einsatz kamen. Die Kinder waren von der Aktion begeistert.

Altenberge - Erstmals kam im Rahmen der „Sommersause“ der Therapiehund Chaya zum Einsatz. Britta Bucholz setzte die Hündin ein, um bei Kindern Ängste abzubauen. Die Mädchen und Jungen waren begeistert. Von Martin Schildwächter mehr...


Sa., 26.07.2014

Baustelle verschwindet Holper-Pflaster ausgebessert

Saniert hat der Kreis das Pflaster der Holperdorper Straße. Die Arbeiten sind fast abgeschlossen.

Lienen - Seit Wochen gibt es auf der Holperdorper Straße/Einmündung Kirchplatz eine kleine Baustelle. Das schadhafte Pflaster wird saniert. Von Wilhelm Schmitte mehr...


Sa., 26.07.2014

Neue Drainage für Stadion Münsterstraße Bewässerung erfolgt bald automatisch

Im Stadion-Rasenplatz werden zur Be- und Entwässerung Kunststoffrohre verlegt. Die Stadt wendet dafür 100 000 Euro auf. Sportler wird die Sanierung freuen.

Lengerich - Sportler wird die Nachricht freuen: Im Stadion an der Münsterstraße werden der Rasen- und der Nebenplatz saniert. Die Stadt wendet dafür 100 000 Euro auf. Von Wilhelm Schmitte mehr...


Fr., 25.07.2014

Kaiser-Besuch in Tecklenburg: Wilhelm II. verzichtet aufs Essen und fährt zum Manöver Nicht mal ein kleines Häppchen

Majestät, es ist eingedeckt. Am 31. Juli 1907 sollte Kaiser Wilhelm II. bei seinem Besuch in Tecklenburg von diesem Geschirr essen. Doch der Regent blieb nur eine Stunde in der Stadt, ein Manöver in Münster übte wohl größere Anziehungskraft auf den Kaiser aus als ein leckeres Menü im Meesenhof.

Tecklenburg - „Der Teller wird leer gegessen!“ Ältere Semester kennen diesen Spruch. Ob er am 31. Juli 1907 einem der Anwesenden im Saal des Meesenhof durch den Kopf gegangen ist? Wahrscheinlich nicht, denn derjenige, der seinen Teller nicht leer gegessen, ja überhaupt nichts verspeist hat, war kein Geringerer als Kaiser Wilhelm II., der in Tecklenburg Station machte. Von Michael Baar mehr...


Fr., 25.07.2014

Wechsel: Taxi Osterhaus übernimmt bringt Kinder aus Greven zum DRK-Familienzentrum Mit neuen Fahrern ans Ziel

Abschied von der ihnen vertrauten Fahrerin des Unternehmens Hildebrandt aus Greven mussten einige Kinder jetzt nehmen, die zu den „Kleinen Strolchen“ in Ladbergen gehören. Sie werden künftig von Mitarbeitern des Betriebes von Lars Osterhaus befördert.

Ladbergen - Der LWL hat die Richtlinien für Transporte zu heilpädagogischen Kindergärten geändert. In einer europaweiten Ausschreibung hat sich das Taxiunternehmen Osterhaus aus Ladbergen den Transport von Kindern aus Greven zum DRK-Familienzentrum gesichert. Von Sigmar Teuber mehr...


Do., 24.07.2014

Marianne Lohmann auf dem Kulturhof Kreativ und bodenständig

Vermittlerin zwischen Werk und Betrachter – das möchte Marianne Lohmann sein. Bei den Ausstellungen (hier ein Werk von Peter Michael Hasse) auf Hof Westerbeck können Kunstinteressierte sie erleben.

Westerkappeln - Das Eigentümliche in einem Künstler entdecken und in Sprache fassen, das fasziniert Marianne Lohmann. Ausleben kann sie diese Leidenschaft als ehrenamtliche Kuratorin auf Hof Westerbeck in Westerkappeln. In dieser Aufgabe gestaltet und betreut sie Ausstellungen – gemeinsam mit Raimund Beckmann, dem Inhaber des dortigen Galerie-Cafés. Von Babette Rüscher-Ufermann mehr...


Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook Empfehlungen