Kreis Coesfeld
Nur 30 Schwimmer gleichzeitig

Olfen (vth). Im Naturbad Olfen ist das Wasser trüb geworden – und deswegen dürfen zurzeit nicht mehr als 30 Gäste gleichzeitig in den Schwimmerbereich. „Aus Sicherheitsgründen“, erläutert Daniela Damm, kaufmännische Betriebsleiterin. „Man kann nicht mehr tief genug sehen. Die Rettungsschwimmer können 30 Gäste im Wasser noch gut im Blick behalten, wenn es viel mehr werden, wird es schwierig.“ Auch der Sprungturm in dem beliebten Naturbad, das von Gästen aus dem ganzen Kreis Coesfeld und Umgebung als Ausflugsziel angesteuert wird, ist vorläufig noch gesperrt. Die Wasserqualität an sich sei in Ordnung, betont Damm. „Das Wasser ist ja nur trüb.“ Nichts Ungewöhnliches. „Wir sind nun mal ein Naturbad, das auf natürlicher Basis funktioniert, ohne Chlor.“ Beim Einlass gebe es keine Beschränkungen, „jeder kann das Naturbad besuchen – nur in den Schwimmerbereich dürfen nicht mehr als 30 zugleich rein.“ Diese Regelung galt bereits am Wochenende. „Das war kein Problem, die Badegäste hatten dafür Verständnis“, berichtet Damm. Allein am Sonntag besuchten 850 Gäste das Naturbad. Seit der Öffnung am 4. Mai tummelten sich 17 300 Badegäste in dem Naturbad.

Dienstag, 17.07.2018, 04:14 Uhr

Kreis Coesfeld: Nur 30 Schwimmer gleichzeitig
Das Naturbad in Olfen ist ein beliebtes Ausflugsziel – im Schwimmerbereich gibt es zurzeit Einschränkungen. Foto: Archiv
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5912401?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker