Staus zum NRW-Ferienstart erwartet
Urlauberstrecken hoffnungslos überlastet

Münster -

Zum Start der Sommerferien am kommenden Freitag rechnen der Landesbetrieb Straßen NRW und der ADAC mit deutlich mehr Staus. Vom frühen Freitagnachmittag an werde das Verkehrsvolumen wohl schnell ansteigen, teilt der Landesbetrieb mit.

Donnerstag, 12.07.2018, 07:04 Uhr

Staus zum NRW-Ferienstart erwartet : Urlauberstrecken hoffnungslos überlastet
Die Polizei Münster informiert während einer dreiwöchigen Schwerpunktkontrolle Urlaubsreisende auf dem Rastplatz Münsterland-Ost über die richtige Sicherung des Gepäcks, Verhalten bei stockendem Verkehr und Stau - Stichwort Rettungsgasse -, bei Pannen und Ähnlichem. Foto: Polizei Münster

Ab Freitag rollt die zweite Reisewelle. Mit Ausnahme von Bayern und Baden-Württemberg sind ab diesem Wochenende überall in Deutschland die Schulen geschlossen. Dasselbe gilt für die meisten Nachbarländer. Dementsprechend voll wird es auf den Straßen. "Am besten man fährt ganz früh morgens oder in den Abendstunden", rät Antonia Klein von der Polizei Münster. "Aber bitte ausgeschlafen."

Besonders betroffene Strecken

Besonders betroffen sind laut Straßen NRW voraussichtlich die Strecken in Richtung Nord- und Ostsee und in den Süden: Die A1, A31, A40, A57 sowie A61. "Die Autobahnen rund um Münster machen da keine Ausnahme", sagt Antonia Klein. Auch rund um den Kölner Ring (A1, A3, A4) werde viel los sein. Zu dem erhöhten Verkehr kommen die laut ADAC etwa 170 Baustellenabschnitte, die für zusätzliches Staupotenzial sorgen.

Brummie-Fahrverbot an Samstagen

Etwas Erleichterung verspricht sich der Automobilclub jedoch vom erweiterten Lkw-Fahrverbot, das seit Anfang Juli bis Ende August auch samstags tagsüber in der Zeit von 7 bis 20 Uhr gilt. Außerhalb der Sommerferien müssen Lastwagen nur am Sonntag stehenbleiben.

Beste Reisetage: Dienstag und Mittwoch

Wer flexibel ist, sollte über ruhigere Alternativrouten oder auf einen anderen Reisetag unter der Woche ausweichen. "Zu den guten Reisetagen zählen zum Beispiel Dienstag oder Mittwoch", schreibt der ADAC in seiner Stauprognose für das kommende Wochenende. Auch Urlaubsheimkehrer dürften sich nicht in Sicherheit wiegen. "Die Heimkehrerspuren füllen sich inzwischen auch zunehmend."

Diese Zeiten vermeiden

Die Staugefahr ist vor allem zu folgenden Zeiten am größten:

  • Freitag von 13 bis 20 Uhr
  • Samstag von 11 bis 18 Uhr
  • Sonntag von 14 bis 20 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5899528?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker