Ende Juli 2018 bis März 2019
A1-Auffahrt Richtung Dortmund dicht

Greven -

Ab Ende Juli wird in der Anschlussstelle Greven die Auffahrt auf die A1 in Fahrtrichtung Dortmund bis März nächsten Jahres gesperrt.

Donnerstag, 21.06.2018, 07:11 Uhr

11 Minuten Umweg müssen ab Ende Juli bei Fahrten in Richtung Dortmund einkalkuliert werden.
11 Minuten Umweg müssen ab Ende Juli bei Fahrten in Richtung Dortmund einkalkuliert werden. Foto: Jürgen Christ.

Eine Umleitung wird über die nördlich gelegene Anschlussstelle Flughafen- Münster/Osnabrück ausgeschildert, heißt es in einer Pressemitteilung von Straßen.NRW.

Für Autofahrer aus Richtung Emsdetten bedeutet das einen Umweg von rund 13 Kilometern oder elf Minuten Fahrzeit. Möglicherweise entstehen dabei an der Linksabbiegerspur auf der B481 Komplikationen.

Die Bundesstraße in Richtung Autobahn wird vor allem von Lkw der Logistikbetriebe im Gewerbegebiet Reckenfeld/Emsdetten befahren. Schon heute gibt es dort zu Stoßzeiten regelmäßig Stau. Für die Rechtsabbieger aus Richtung Münster gibt es eine eigene Abbiegespur.

Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland baut seit Sommer letzten Jahres zwischen den A1-Anschlussstellen Greven und Münster Nord den Ersatzneubau der „Emsumflutbrücke Greven“. Hier soll die Autobahn künftig dreispurig verlaufen.

Für den Verkehr auf der Autobahn werden weiterhin zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung zur Verfügung stehen, teilt Straßen.NRW mit. Die Geschwindigkeit bleibt auf 80 Stundenkilometer im Baustellenbereich reduziert.

Der Landesbetrieb investiert in die neue Brücke 12,8 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Der Ersatzneubau der Emsumflutbrücke wird im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen sein, so die Mitteilung.

Danach wird die A1 von Münster bis zum Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück wieder ohne Baustellen zu befahren sein.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5837236?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker