Feuerwehreinsätze in Westerkappeln nach Unwetter
Gebäudegiebel auf Anbau gestürzt

Westerkappeln -

Zu einer Explosion und einem Gebäudeeinsturz an der Tecklenburger Straße ist am frühen Dienstagabend die Freiwillige Feuerwehr Westerkappeln gerufen worden. Vor Ort stellte sich das Geschehen als nicht ganz so dramatisch heraus.

Dienstag, 29.05.2018, 19:50 Uhr

Der Giebel eines Scheunengebäudes stürzte auf einen Anbau. Der Schaden dürfte beträchtlich sein.
Der Giebel eines Scheunengebäudes stürzte auf einen Anbau. Der Schaden dürfte beträchtlich sein. Foto: Frank Klausmeyer

Für die betroffenen Hauseigentümer ist gleichwohl beträchtlicher Schaden entstanden. Menschen wurden nicht verletzt.

Von einem Scheunengebäude war der Giebel auf einen Anbau gestürzt. Möglicherweise habe eine starke Windböe unter das Dach gegriffen und den Einsturz verursacht, vermutete Einsatzleiter Thorsten Schmidt. Gegen 18.30 Uhr war ein heftiges Gewitter über Westerkappeln hinweggezogen. Zunächst habe es geheißen, das Gemäuer sei auf Öltanks gefallen. Das habe sich aber nicht bestätigt.

In dem Anbau war nach Schmidts Angaben aber die Steuerung für ein Drei-Kammer-System untergebracht. Die sei ausgefallen. Der Arbeit der Feuerwehr, die mit etlichen Leuten und mehreren Fahrzeugen ausgerückt war, beschränkte sich auf das Absichern der Einsturzstelle mit Flatterband. „Wir haben auch ein Betretungsverbot für den Schuppen ausgesprochen“, sagte Einsatzleiter Schmidt.

Von der Tecklenburger Straße zogen einige Kameraden gleich weiter zu mehren anderen Einsatzstellen, wo umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste von der Straße gezogen werden mussten, die das Gewitter zu Fall gebracht hatte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5777965?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker