3. Street-Food-Festival in Warendorf
Exotische Köstlichkeiten für Genießer

Warendorf -

Dieses Mal spielte endlich auch das Wetter mit: nachdem sich bei den ersten beiden Ausgaben des Street-Food-Festivals auf dem Lohwall die Sonne eher zurückhielt und der Regen den Ton bestimmte, durften sich die Veranstalter in diesem Jahr über perfekte Bedingungen freuen.

Sonntag, 27.05.2018, 20:00 Uhr

Kimberly Schalkowski (l.) und Greta Kabus aus Lippstadt verkauften beim Street-Food-Festival ihren Frozen Yogurth. Den Besuchern schmeckte es sehr gut.
Kimberly Schalkowski (l.) und Greta Kabus aus Lippstadt verkauften beim Street-Food-Festival ihren Frozen Yogurth. Den Besuchern schmeckte es sehr gut. Foto: Jonas Wiening

Zum ersten Mal ging das Cheatday-Street-Food-Festival über drei Tage. Bereits ab Freitagnachmittag war das Paradies für Feinschmecker geöffnet. Einige kulinarische Angebote waren zum ersten Mal dabei. So auch Anja Collumeau, die an ihrem Stand Crepés verkaufte. Sie ist seit erst anderthalb Jahren in diesem Geschäft, betreibt es mit Leidenschaft und als Hobby. Nur gelegentlich ist sie bei Events dabei.

Frozen Yogurth und Beef-Burger

Kimberly Schalkowski und Greta Kabus sind im Sommer jedes Wochenende unterwegs. Ihr Frozen Yogurth ist ein sehr beliebtes Dessert auf den Food-Markets.

Street-Food-Festival in Warendorf 2018

1/18
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening
  • Zum dritten Mal fand das Street-Food-Festival in Warendorf statt. Es wurde wieder geschlemmt auf dem Lohwall. Foto: Jonas Wiening

Neben köstlichen Nachspeisen wurden aber auch wieder allerhand Essenskreationen aus der ganzen Welt angeboten. Ob australische Beef-Burger, Spiralallas (besonders geformte Kartoffelspezialität) oder leckere Hurricakes – verhungern musste definitiv keiner.

„Wir essen von allem ein bisschen. Es ist sehr lecker. Uns gefällt es hier gut. Es ist auch schön, dass es hier so viele Sitzmöglichkeiten gibt“, waren Oliver, Anja und Vinique Maack, genau wie die meisten Besucher, zufrieden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5770958?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker