Dachstuhl in Flammen
Großeinsatz an der Riether Straße

Drensteinfurt -

(Aktualisiert) Hohen Sachschaden verursachte am Donnerstagmittag ein Dachstuhlbrand in einem Zweifamilienhaus in Drensteinfurt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Donnerstag, 08.03.2018, 14:40 Uhr

Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr innerhalb weniger Minuten zur Stelle, so dass die Flammen schnell unter Kontrolle waren.
Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr innerhalb weniger Minuten zur Stelle, so dass die Flammen schnell unter Kontrolle waren. Foto: Dietmar Jeschke

Die Mauern stehen zwar noch. Aber trotzdem werden sich die Bewohner wohl vorübergehend eine andere Bleibe suchen müssen: Ein brennender Dachstuhl hat am Donnerstag an der Riether Straße für hohen Sachschaden gesorgt.

Als der Eigentümer gegen 12.15 Uhr zurück zu seinem Haus kam, hatte ein Nachbar bereits bemerkt, wie dichter Qualm aus dem Dach in Richtung Himmel stieg. Und als die alarmierte Feuerwehr binnen weniger Minuten zur Stelle war, stand bereits der gesamte Straßenabschnitt in dunklen Rauchschwaden.

Erschwerte Löschbedingungen

Mittels Drehleiter verschafften sich die Wehrleute Zugang zum Brandherd, der sich auf der rückwärtigen Gebäudeseite befand. Da von außen nicht abschätzbar war, wie weit sich das Feuer im Innern bereits ausgebreitet hatte, zog die Drensteinfurter Wehr weitere Unterstützung aus Ahlen und Sendenhorst hinzu, um so gegebenenfalls mit einer zweiten Drehleiter einen weiteren Löschangriff starten zu können.

Dazu kam es aber nicht. In gut 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle, und die Einsatzkräfte konnten sich darauf konzentrieren, die Dachziegel am Brandherd zu entfernen und die Feuerstelle weiter zu kühlen.

Starke Rauchentwicklung

Glück im Unglück: Die Bewohner der Wohnung im ersten Stock waren während des Feuers nicht im Haus. Verletzt wurde somit niemand. Der 64-jährige Eigentümer konnte nach den Löscharbeiten in seine Wohnung zurückkehren, das Ehepaar kam bei Angehörigen unter. 

Während des Einsatzes war der untere Abschnitt der Riether Straße weiträumig abgesperrt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Drensteinfurter Bevölkerung gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Brandort ist zur Ermittlung der Brandursache beschlagnahmt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5575858?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker