Mi., 19.10.2016

Verkehrssünder Unfallverursacher mit ungewöhnlich hohen Alkoholwerten

Verkehrssünder : Unfallverursacher mit ungewöhnlich hohen Alkoholwerten

Die Polizei hat einen 58-jährigen Mann aus Südlohn zwei Mal mit hohen Promillewerten erwischt. Foto: colourbox.de

Borken - 

Ein 58-jähriger Mann aus Südlohn hat zwei Unfälle verursacht. Einen am 3. und einen am 13. Oktober. Als wäre das nicht schon ungewöhnlich genug, hatte der Mann dabei auch noch auffällig hohe Alkoholwerte.

Am Montag, 3. Oktober, hatte der Südlohner gegen 12 Uhr seinen ersten Unfall. An der Gabelung B 525/B 70 fuhr er mit seinem Auto auf einen anderen Wagen auf, wie die Polizei mitteilt.

Der Mann stieg aus, sah sich die Fahrzeuge an, gab gegenüber dem Geschädigten und dessen Beifahrerin an, dass ja nichts passiert sei und stieg wieder in sein Auto. Er fuhr an und stieß dabei wiederum gegen die Stoßstange des anderen Fahrzeugs. Anschließend fuhr er davon, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Anhand der Zeugenangaben konnte der 58-Jährige kurz darauf an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurden ihm Blutproben entnommen. Auch der Führerschein wurde sichergestellt.

Am 13. Oktober hatte der Südlohner dann seinen zweiten Unfall: Auf der Borkenwirther Straße, in Höhe der Roncalli-Grundschule, fuhr er gegen einen stehenden Pkw, an dem die Warnblinklichter eingeschaltet waren. Auch dieses Mal stand er unter Alkoholeinfluss, heißt es in der Polizeimitteilung weiter. Er ging demnach schwankend und konnte nicht mehr verständlich sprechen. Erneut wurden Blutproben genommen.

Die Untersuchungen des Blutes ergaben, dass der 58-Jährige am 3. Oktober eine Blutalkoholkonzentration von 3,67 Promille und am 13. Oktober eine von 4,3 Promille hatte. Was er nicht hatte: einen Führerschein. Gegen den 58-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379596?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F