Anzeige

Fr., 12.01.2018

Wohnen Individuell und künstlerisch zugleich: das Wandtattoo

Wohnen: Individuell und künstlerisch zugleich: das Wandtattoo

Foto: 3dman_eu / pixabay

Tattoos sind Zeichen der Individualität. Sie unterstreichen die Persönlichkeit des Trägers. Sie greifen vielleicht den Namen des Liebsten, des Kindes oder sogar ein Bild dieser Personen auf. Auch Sternzeichen und andere Motive sind nach wie vor üblich als Verzierung auf der Haut. Genau darin – nämlich in der Oberfläche – liegt im Übrigen auch der Unterschied zum Wandtattoo. Dieses wird nicht etwa auf der Haut angebracht, sondern – wie der Name schon sagt – auf der Wand. Was dabei zu beachten ist, zeigt dieser Kreativ-Ratgeber.

Das spricht für die Individualisierung des Wohnraums mit einem Wandtattoo

Untergrund-Vielfalt. Tapete ist out. Farbe ist manchmal ganz schön eintönig. Beide klassischen Untergründe bilden hingegen die beste Grundlage für ein Wandtattoo. Wandtattoos haften nicht nur auf bemalten oder tapezierten Wänden, sondern auch auf Glas, Lack oder gar auf Kunststoff. Selbst auf Flächen, die häufig dem Wischlappen ausgesetzt sind (z.B. Fliesen oder Fenster), haften Wandtattoos, wenn sie mit einem speziellen Schutz ausgestattet sind.

Leichte Montage. Die Experten wissen auch: Wandtattoos sind leicht anzubringen und leicht wieder abzulösen. Wenige Minuten braucht die Montage. Und im Handumdrehen ist das Wandtattoo – rückstandslos – wieder abgelöst. Das ist vor allem für diejenigen wichtig, die nicht ihr Eigentum bewohnen, sondern Mieter sind. Der Größe des Wandtattoos sind kaum Grenzen gesetzt. Zwar liegt technisch bedingt die Maximalbreite bei 1,34 Metern, doch Wandtattoos lassen sich auch super zusammenpuzzeln.

Vollste Kreativität. Die Wandtattoo-Schmiede fordert Kreativität ein. Denn sowohl Form als auch Inhalt lassen sich ganz individuell kreieren. Wer nicht das passende kreative Händchen hat, um Schriftzug und Bild oder gar eine geometrische Form gekonnt miteinander zu verbinden, bekommt professionelle Unterstützung bei der Gestaltung.

Inspiration gefällig? Diese Ideen pimpen jeden Wohnraum

Beliebt sind Skylines von großen Städten. Sie werden häufig direkt über der Couch im Wohnzimmer platziert. Wer es individueller mag, setzt auf ein Stückchen Heimat. Wer historisch interessiert ist, kann eine der vielen Schlösser oder Burgen des Münsterlandes als Vorlage für ein Wandtattoo nutzen. Vielleicht ist ja die Wiedereröffnung der Burg Vischering in Lüdinghausen ein guter Anlass, um ein Stück Regionalität in die eigenen vier Wände zu holen.

Ebenfalls häufig zum Motiv werden Zitate, Weisheiten und Sprüche. Wer Gedichte schätzt, kann eine berühmte Tochter der Region, Annette von Droste-Hülshoff, die 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster geboren wurde, mit ihren Worten im Wandtattoo verewigen. Eine kleine Auswahl ihrer Werke gibt es im Literaturkapitel unter Wissen-im-Netz.info. Natürlich muss es nicht zwingend das Zitat einer Berühmtheit aus der Region sein.

Auch andere Sprüche eigenen sich – je nach Räumlichkeit:

  • Fürs Bad eignet sich all das, was mit Entspannung, Relaxen und Wellness zu tun hat. Häufig werden hier verspielte grafische Details mit Buchstaben kombiniert. Auch ein Hauch von Luxus kann ein Wandtattoo versprühen, das in der Farbe Gold an der Wand erstrahlt.
  • Im Büro darf es ruhig etwas Aufmunterndes sein, denn Arbeit macht nun mal im besten Fall nur in 85 Prozent der Fälle wirklich Spaß. Auch ein kreativer Spruch, ein motivierendes Erfolgs-Mantra oder andere Wortzüge sind hier erlaubt.
  • Im Kinderzimmer hingegen wird meist nur in den ersten Lebensjahren ein Spruch der liebenden und stolzen Eltern akzeptiert. Liebe Wünsche wie etwa „Süße Träume, Prinzessin“ oder einfach nur der Name des Babys werden anfangs noch nicht realisiert. Danach wünschen sich aber viele Klein- oder Schulkinder eine coolere Wandbemalung.
  • Im Schlafzimmer darf es hingegen durchaus verträumt und romantisch zugehen. Sterne und Herzen rahmen hier häufig eine Liebesbotschaft oder einen Gute-Nacht-Wunsch ein.
  • Im Wohnzimmer darf es gern ein Wort-Gewirr aus Wohnzimmer, Kuschelzone, Lebensraum, Heimkino, Chillout-Lounge und anderen Assoziationen sein.
  • In der Küche sind Wort-Bildmarken wie die Begriffskombination „Genießer-Lounge“, „Sterne-Küche“ oder „Mamas Restaurant“ denkbar. Auch ein freundliches „Guten Appetit“ (bei Bedarf sogar in verschiedenen Sprachen) passt gut zur Küche.

Der neueste Trend: Wandtattoos lösen Bildergalerien ab
table-2576317_1280

Langfristig denkbar ist sicherlich, dass der Wandtattoo-Trend das Aufhängen von Bildern zumindest minimiert. Der Spruch "Alles ist fertig. Es muss nur noch gemacht werden." könnte genauso gut direkt an der Wand stehen. Foto: StockSnap / pixabay

Die Möglichkeit, die Liebsten auf einem Wandtattoo zu verewigen, könnte der Bildergalerie langfristig den Rang auf der Beliebtheitsskala ablaufen. Selbstklebende Fotomotive der Haustiere, der Kinder, der Liebsten, der Familie oder des Urlaubs haben nämlich einen entscheidenden Vorteil: Sie brauchen keinen Rahmen, um perfekt an der Wand zu wirken. Fotobilder wirken an der Wand und auf Möbeln. An dieser Stelle werden Wandtattoos in Bilderform zum Kreativtipp für all diejenigen, die in die Jahre gekommene Möbel pimpen wollen. Auf pinterest.de gibt es jede Menge stylische und auch verrückte Ideen, wie in die Jahre gekommene Möbel gepimpt werden können.

Abbildung 1: pixabay.com © 3dman_eu ( CC0 Public Domain)

Abbildung 2: pixabay.com © StockSnap ( CC0 Public Domain)

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5419455?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1110655%2F1114685%2F1114719%2F