Anzeige

Mi., 17.01.2018

Mein Lehrling kann mehr Unterforderte Azubis können zusätzliche Kompetenzen erwerben

Damit keine Langeweile durch Unterforderung entsteht, sollten Azubis während ihrer Ausbildung zusätzliche Kompetenzen erwerben.

Junge Menschen mit Abitur oder einem abgebrochenen Studium meistern ihre Ausbildung ohne großen Aufwand. Verantwortungsvolle Aufgaben im Betrieb oder Weiterbildungsangebote können dabei helfen, die Potenziale der Lehrlinge voll auszuschöpfen. Von dpa mehr...

Di., 16.01.2018

Studie Die meisten Stellenanzeigen gibt es im Internet

Viele Jobs werden in Online-Portalen angeboten.

Jobbörsen, Firmen-Webseiten, der Stellenteil der Tageszeitung: Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, hat die Qual der Wahl. Wo man am besten sucht, lässt sich so pauschal nicht beantworten. Denn je nach Branche und Erfahrung gibt es große Unterschiede. Von dpa mehr...


Di., 16.01.2018

Snacks und Partys So binden Unternehmen ihre Mitarbeiter

Bei fast jedem zweiten Arbeitgeber gibt es für die Mitarbeiter bereitgestellte Snacks und Getränke.

Heutzutage ist es gang und gebe das Unternehmen ihren Mitarbeiten mehr bieten als das reine Gehalt. Kostenlose Snacks oder Getränke, eine betriebliche Altersvorsorge oder die Möglichkeit eines Sabbaticals, die Vielfalt der Zusatzleistungen ist groß. Von dpa mehr...


Di., 16.01.2018

Gerichtsurteil Fußball schauen am Arbeitsplatz: Abmahnung berechtigt

Unerlaubt am Arbeitsplatz Fußball zu gucken, kann eine Abmahnung zur Folge haben.

Sportreignisse richten sich nicht immer nach Arbeitszeiten. Nicht so schlimm, man kann doch das Fußballspiel einfach am Arbeitsplatz mitverfolgen? Ein fataler Irrtum. Wer unerlaubt seine Aufgaben liegen lässt, muss mit einer Abmahnung rechnen. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Studie Fast zwei von drei Söhnen verdienen mehr als ihre Väter

Laut IW-Studie erzielen 63 Prozent der westdeutschen Söhne der Jahrgänge 1955 bis 1975 ein höheres Arbeitseinkommen als ihre Väter.

Ist Aufstieg durch Bildung in Deutschland besonders schwierig? Eine neue Studie zeigt, dass viele Männer mehr verdienen als ihre Väter. Die Autoren führen das auch auf richtige politische Weichenstellungen zurück. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Kontaktpflege Wissenschaftler brauchen Social-Media-Präsenz

Social-Media Plattformen helfen Wissenschaftlern bei der Kontaktpflege. Für Naturwissenschaftler eignet sich das Netzwerk ResearchGate.

Auch Wissenschaftler kommen um Social-Media nicht mehr herum. Für den Austausch unter Kollegen gibt es Spezialnetzwerke. Für Geistes- und Sozialwissenschaftler hat sich das Netzwerk Academia.edu und für Naturwissenschaftler die Plattform ResearchGate etabliert. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Vielfältige Berufsaussichten Wie werde ich Kosmetiker/in

Vom Hobby zum Beruf: Nora Assili macht an der «Berufsfachschule für Kosmetik & Make-up Sevgi Schäfer» in Frankfurt am Main eine einjährige Vollzeitausbildung zur Kosmetikerin.

Ob Waxing oder Pediküre: Der Termin bei der Kosmetikerin hat in vielen Kalendern einen festen Platz. In dem Job geht es aber nicht nur um den schönen Schein, sondern auch um fundiertes Wissen. Bei der Wahl des Ausbildungswegs sollten Nachwuchskräfte daher gut aufpassen. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Recht im Beruf Fliege ich raus, wenn ich zu spät zur Arbeit komme?

Wer verschläft und deshalb zu späte zur Arbeit kommt, muss mit einer Abmahnung rechnen.

Es gibt sie nunmal: die ewigen Zuspätkommer. Hinnehmen müssen Arbeitgeber den verzögerten Arbeitsbeginn nur, wenn kein Verschulden vorliegt. Doch verspäten sich Mitarbeiter aus Nachlässigkeit, kann eine Abmahnung folgen. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Alptraum Teamwork So klappt Gruppenarbeit im Studium

Wer macht was? Gruppenarbeit unter Studenten gelingt am besten, wenn Aufgaben und Komepetenzen von Anfang an klar sind.

Manche ächzen, wenn sie das Wort hören - andere freuen sich. Doch Gruppenarbeit gehört zum Studienalltag, ob man sie mag oder nicht. Warum? Weil man hier mehr erreichen kann als eine gute Note - wenn man weiß, wie. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Gesetzliche Vorschriften Krankes Kind zu Hause - Wie verhalten sich Berufstätige?

Fieber, und jetzt? Wenn ein Kind krank ist, dürfen Eltern zu Hause bleiben. In der Praxis hat diese Regelung aber einige Tücken.

Für berufstätige Eltern ist ein krankes Kind immer wieder eine schwierige Situation. Zum Glück gibt es gesetzliche Regelungen für solche Fälle - unbezahlten Urlaub müssen sie daher meistens nicht nehmen. Verpflichtungen haben sie aber trotzdem. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Zeitwächter und Co. Diese Tipps verhelfen zu sinnvollen Meetings

Führungskräfte und Mitarbeiter können gleichermaßen dazu beitragen, dass Besprechungen gelingen.

Besprechungen im Job gelten als Zeitverschwendung. Denn oft wird dort viel geredet, aber nichts wirklich gesagt - und meistens passiert hinterher erstmal nichts. Doch das muss nicht sein. Und dazu kann jeder etwas beitragen. Von dpa mehr...


Mo., 15.01.2018

Präventionsmaßnahme Nach körperlicher Arbeit nicht direkt aufs Sofa

Um fit für körperliche Arbeiten zu bleiben, sollten Arbeitnehmer auch privat Sport- und Dehnungsübungen machen.

Ob auf dem Bau oder in der Pflege - einige Jobs erfordern körperlichen Einsatz. Werden dabei bestimmte Muskelgruppen einseitig belastet, drohen Gesundheitsprobleme. Für eine effektive Prävention ist Sport unerlässlich. Von dpa mehr...


Fr., 12.01.2018

Auf frischer Tat erwischt? Permanente Videoüberwachung von Arbeitnehmern ist verboten

Arbeitgeber dürfen ihre Mitarbeiter nicht rund um die Uhr mit einer videokamera überwachen. Auch bei einem Fehlverhalten sind die Aufnahmen nicht als Beweis zugelassen.

«Dieses Geschäft wird videoüberwacht» - ein Hinweis wie dieser soll nicht nur Kunden mit langen Fingern einschüchtern. Theoretisch können Arbeitgeber auf diesem Wege auch unehrliche Mitarbeiter überführen. Dabei müssen sie sich allerdings an strenge Regeln halten. Von dpa mehr...


Fr., 12.01.2018

Aufstieg im Betrieb Plötzlich Chef: Wo sind die Fettnäpfchen?

Duell der Alpha-Tiere: Wenn sich zwei Kollegen auf eine Führungsrolle bewerben, aber nur einer sie bekommt, ist Streit vorprogrammiert.

Gerade hat man in der Mittagspause noch mit den Kollegen über die Chefs gemeckert, jetzt ist man plötzlich einer von ihnen. Das kann klappen, es kann aber auch richtig in die Hose gehen - zum Beispiel, weil ein neuer Vorgesetzter nicht genug Stärke zeigt. Von dpa mehr...


Do., 11.01.2018

22 000 Fälle Berufserkrankungen deutlich häufiger anerkannt

Weil etwa auch Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt wurde, ist die Anzahl der Berufserkrankungen 2016 insgesamt deutlich gestiegen.

Auch Hautkrebs, Muskelkrämpfe oder Eierstockkrebs gelten jetzt als Berufskrankheit. Da die Liste der anerkannten Berufskrankheiten länger geworden ist, registrieren die Behörden auch deutlich mehr Fälle. Von dpa mehr...


Do., 11.01.2018

Bachelor, Master oder Diplom Neue Studiengänge an deutschen Hochschulen

Auch in diesem Jahr gibt es neue Studiengänge. Darunter ein Diplomstudiengang in Mathematik an der Universität Chemnitz.

Die Universität Chemnitz, die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden und die Technische Hochschule Köln bieten zu kommendem Sommer- und Wintersemester neue Studiengänge. In Chemnitz wird es künftig wieder einen Diplomstudiengang in Mathematik geben. Von dpa mehr...


Do., 11.01.2018

Umfrage Auch Frauen wollen Karriere machen

Laut einer Erhebung wünschen sich 36,9 Prozent der befragten Frauen, eine oder eine weitere Führungsposition einzunehmen.

Beruflicher Ehrgeiz ist auch Frauen zu eigen. Das zeigt eine Untersuchung des Instituts Civey. Mehr als ein Drittel der befragten Frauen strebt eine Führungsposition an. Von dpa mehr...


Do., 11.01.2018

Informationsseite Orientierung: Arbeitsagentur stellt Berufsfelder ins Netz

Die Bundesagentur stellt eine Seite für Jugendliche ins Netz. Hier finden sie alle wichtigen Informationen zu Ausbildung, Weiterbildung und Studium.

Nach der Schulzeit beginnt das Berufsleben. Viele Jugendliche wissen jedoch nicht, in welchem Feld sie später arbeiten wollen. Zur besseren Orientierung hat die Arbeitsagentur für sie eine Informationsseite entwickelt - unter anderem mit Erfahrungsberichten. Von dpa mehr...


Mi., 10.01.2018

Befragung unter Dozenten Mathe-Erstsemester müssen Frust aushalten können

Viele Studenten der Mathematik unterschätzen das Studium und brechen es vorzeitig wieder ab.

Das Studium der Mathematik gilt als eines der anspruchsvollsten Studiengänge und hat dementsprechend hohe Abbrecherqouten. Erstsemester-Studenten sollte bewusst sein, dass das fachliche Niveau meist deutlich über dem der Schulmathematik liegt. Von dpa mehr...


Mi., 10.01.2018

Ehrlich bleiben Flunkerei im Lebenslauf fliegt schnell auf

Gut frisiert ist halb beworben? Eine kleine Lüge im Lebenslauf ist schnell getippt - Experten raten davon aber dringend ab.

Da ist er, der lang ersehnte Traumjob. Doch der Arbeitgeber verlangt Berufserfahrung und Sprachkenntnisse, die der Bewerber einfach nicht mitbringt. Was jetzt? Trotzdem ehrlich bewerben und auf das Beste hoffen? Oder den Lebenslauf ein klein wenig frisieren? Von dpa mehr...


Mi., 10.01.2018

Urteil Landgericht Köln Kritik von Eltern: Lehrerin bekommt kein Schmerzensgeld

Das Landgericht weist die Klage einer Lehrerin, die sich der Kritik von Eltern ausgesetzt sieht ab. Der Elternsprecher habe nur die Vorwürfe anderer Eltern zusammengefasst.

Einer Lehrerin wird von Elternseite vorgeworfen, immer wieder Kinder bloßgestellt und beleidigt zu haben. Die Vorwürfe wurden in einem Schreiben durch den Elternsprecher gesammelt. Dagegen versuchte die Lehrerin juristisch vorzugehen. Ihre Klage wurde abgelehnt. Von dpa mehr...


Di., 09.01.2018

Steiniger Weg Mehr Frauen in den Topetagen deutscher Konzerne

Trotz eines Anstiegs beträgt der Frauenanteil in den Vorständen börsennotierter Unternehmen nur 7,3 Prozent.

Die Vorstände börsennotierter deutscher Unternehmen werden weiblicher. Allerdings geht es nur langsam voran. Große Unterschiede gibt es zwischen den Dax-Konzernen sowie der zweiten und dritten Börsenliga. Von dpa mehr...


Di., 09.01.2018

Keine falsche Zurückhaltung Introvertierte müssen auf ihre Stärken aufmerksam machen

Auch wer eher introvertiert ist, sollte seine Stärken ab und zu zur Geltung bringen.

Ruhig, geduldig, fokussiert und sparsam - Mitarbeiter mit solchen Eigenschaften können für ein Unternehmen sehr wertvoll sein. Nur sind solche Menschen oft auch etwas zurückhaltend. Um erfolgreich zu sein, müssen die Stärken jedoch gelegentlich gezeigt werden. Von dpa mehr...


Mo., 08.01.2018

Nachwuchsmangel Busfahrer für Betriebe nur noch schwer zu finden

Die Busunternehmen in Deutschland haben zunehmend Probleme, noch neue Fahrer zu finden.

Ein Dienstwagen mit 500 PS und Arbeit, wo andere Urlaub machen - so wirbt die Busbranche um Fahrer. Doch die niedrige Arbeitslosigkeit macht die Suche schwierig. Und es gibt Streit um Schulbusse. Von dpa mehr...


Mo., 08.01.2018

Nah am Kunden Wie werde ich Versicherungskauffrau/mann?

Ohne Einfühlungsvermögen geht es nicht: Versicherungskaufleute wie Kevin Pham sind oft eine der ersten Anlaufstellen im Notfall - entsprechend gut müssen ihre Umgangsformen sein.

Versicherungskaufleuten geht die Arbeit nicht aus. Denn ihr Job basiert auf den Pleiten, dem Pech und den Pannen anderer Menschen. Damit sind sie oft einer der ersten Ansprechpartner in Notfällen und Krisen - und brauchen entsprechende Umgangsformen. Von dpa mehr...


1 - 25 von 1561 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige