Sa., 18.08.2018

Top Ten der Ratgeber «Focus»-Bestseller: Doppel für Stahl und Reinwarth

Jeder ist beziehungsfähig. Eine glückliche Partnerschaft ist kein Zufall, sondern eine Frage der inneren Einstellung. So lautet die These von Stefanie Stahl.

Mit «Das Kind in dir muss Heimat finden» bleibt Ratgeber-Autorin Stefanie Stahl in dieser Woche auf Erfolgskurs. Doch ist es nicht ihr einziges Buch, das es in die Top Ten schafft. Ihre Beziehungstipps sind auch wieder gefragt. Von dpa

Fr., 17.08.2018

Schreibtradition Wird der Füller in Zeiten der Digitalisierung zum Luxusgut?

Füllfederhalter der Marke Montblanc fangen beim Preis von 300 Euro an und können deutlich über eine Million Euro kosten können.

Keiner schreibt mehr, und wenn, dann mit Kuli? Von wegen. Der Füllfederhalter liegt voll im Trend. Die Nachfrage steigt - nicht nur bei Schülern. Von dpa


Fr., 17.08.2018

Freibetrag Ferienjobber bekommen Lohnsteuer per Steuererklärung zurück

Ferienjobber sollten eine Steuererklärung machen, um zu viel gezahlte Steuern erstattet zu bekommen.

Mit einem Ferienjob können Schüler und Studenten gutes Geld dazuverdienen. Über den Steuerabzug auf der Lohnabrechnung müssen sie sich keinen Kopf machen. Das Geld gibt es meist per Steuererklärung zurück. Von dpa


Fr., 17.08.2018

Auf Altersgrenze achten Konto für Azubis: Kostenlos heißt nicht immer ganz umsonst

Gebührenfreie Kontos für Auszubildende können ab dem 26. Lebensjahr Geld kosten.

Azubis und Studenten müsse meist keine Kontoführungsgebühren zahlen. Viele Geldinstitute bieten für sie Konten ohne Gebühren an. Vorsicht heißt es jedoch, wenn Ausbildung oder Studium beendet sind. Von dpa


Fr., 17.08.2018

Ethisch-ökologischer Fonds Grüne Geldanlagen oft riskant

Geldanlagen in Umweltprojekte bringen Rendite - das zumindest versprechen manche Anbieter.

Hohe Renditen und gleichzeitig die Umwelt retten? Grüne Investitionsprojekte klingen verführerisch, bringen aber oft Verluste. Es gibt bessere Möglichkeiten, sein Geld nachhaltig anzulegen. Von dpa


Do., 16.08.2018

Auf Deckungssumme achten Haftpflichtversicherung sollte Schäden durch Kinder abdecken

Verursachen Kinder einen Schaden, kommt die Haftpflichtversicherung nur auf, wenn der Tarif auch Schäden durch deliktunfähige Kinder abdeckt.

Kleine Kinder können für Delikte nicht belangt werden. Im Grunde müsste bei einem verursachten Schaden die Versicherung nicht zahlen. Was können Eltern also tun, damit es nicht zum großen Krach mit Geschädigten kommt? Von dpa


Mi., 15.08.2018

Risiken am Ölmarkt Müssen Verbraucher für Heizöl und Sprit bald mehr zahlen?

In den vergangenen vier Wochen sind die Benzinpreise merklich gestiegen. Verbraucher können aber den harten Konkurrenzkampf der Tankstellen nutzen.

Iran-Sanktionen, Chaos in Venezuela, starke Weltwirtschaft: An den Finanzmärkten sind die Rohölpreise kräftig gestiegen. Doch das dürfte nur der Anfang sein. Sprit könnte für Autofahrer bald spürbar teurer werden. Aber es gibt auch Hoffnung. Von dpa


Mi., 15.08.2018

Niedrigzinsphase Sparer setzen nach wie vor auf Bankeinlagen

2017 setzten die deutschen Anleger besonders auf Bankeinlagen.

Auch in Zeiten niedriger Zinsen legen die Deutschen ihr Geld an. Doch auf welche Anlagemöglichkeiten vertrauten die Sparer im vergangenen Jahr am meisten? Von dpa


Mi., 15.08.2018

Bei Anmeldung ehrlich sein Geburtsdatum kann nicht einfach geändert werden

Bei Anmeldung ehrlich sein: Geburtsdatum kann nicht einfach geändert werden

Bei der Rentenversicherung sollte man das richtige Geburtsdatum angeben. Denn falsche Daten können sich später negativ auf die Auszahlung der Rente auswirken. Und ändern lassen sich die Angaben dann nicht mehr, wie ein Urteil aus Hessen zeigt. Von dpa


Mi., 15.08.2018

Zahlen im Vorbeigehen Mobile Payment mit dem Handy

Immer mehr Anbieter bringen auch in Deutschland Mobile Pay-Möglichkeiten auf den Markt.

Bargeld ist aus dem Alltag kaum wegzudenken. Doch das Angebot an Zahlungsmöglichkeiten wird vielfältiger: Geht es nach dem Willen vieler Anbieter, soll das Handy bald die Geldbörse ersetzen. Welchen Vorteil haben Verbraucher davon? Von dpa


Mi., 15.08.2018

Erbrecht Pfändung vor Eintritt des Erbfalls nicht möglich

Ein Gläubiger kann keine Ansprüche auf ein ausstehendes Erbe seines Schuldners erheben. Das stellte das landgericht Trier klar.

Schlechte Aussichten für Gläubiger: Erbanteile können nicht gepfändet werden, solange der Erbfall nicht eingetreten ist. Dies zeigt ein Urteil es Landgerichts Trier. Von dpa


Mi., 15.08.2018

Urteil Kindergeld für volljährige Kinder

Für junge Erwachsene unter 25 Jahren ohne Ausbildungsplatz kann von den Eltern Kindergeld beantragt werden. Voraussetzung ist, dass sich das Kind um einen Ausbildungsplatz bemüht.

Eltern haben unter bestimmten Voraussetzungen auch für volljährige Kinder ein Anrecht auf Kindergeld. Selbst dann, wenn sich das Kind nicht in einer Ausbildung befindet. Das zeigt ein Fall aus Hamburg. Von dpa


Di., 14.08.2018

Urteil Bausparkassen haben kein Recht auf Kündigung nach 15 Jahren

Bausparkassen können sich bei Abschluss eines Bausparvertrags kein generelles Kündigungsrecht nach 15 Jahren Laufzeit einräumen. Das geht aus einem Urteil des OLG Stuttgart hervor.

Vertragsklauseln, die den Bausparkassen ein generelles Kündigungsrecht nach einer 15-jährigen Laufzeit einräumen, sind unwirksam. So entschied das Oberlandesgericht nach einer Klage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Von dpa


Di., 14.08.2018

Gesundheitskosten Rentner können Ausgaben für Medikamente steuerlich absetzen

Bei der Steuererklärung können Ausgaben für die Gesundheit als außergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden. Besonders für Rentner lohnt sich das oft.

Auch Rentner müssen mitunter eine Steuererklärung machen. Dabei können sie auch Ausgaben absetzen - zum Beispiel Gesundheitskosten. Hilfreich ist es, hierfür eine genaue Aufstellung zu machen. Von dpa


Mo., 13.08.2018

Charge, Prepaid oder Revolving Diese drei Kreditkartenformen gibt es

Die in Deutschland beliebteste Kreditkarte ist die Charge-Karte. Hier werden die Umsätze auf dem Kreditkartenkonto gesammelt und meist einmal im Monat abgerechnet.

Ob Urlaubsbuchung, Shoppen im Internet oder Tanken - vieles zahlen Verbraucher gern mit der Kreditkarte. Was sie wissen sollten: Das Bezahlmittel unterscheidet sich in drei Arten. Von dpa


Mo., 13.08.2018

Entscheidend ist der Zeitpunkt Unterhaltszahlungen können steuerlich geltend gemacht werden

Unterhaltszahlungen lassen sich steuerlich geltend machen. Anerkannt werden Ausgaben bis zur Höhe des steuerfreien Existenzminimums, das in diesem Jahr bei 9.000 Euro liegt.

An bestimmten Ausgaben beteiligt sich das Finanzamt - auch an Unterhaltszahlungen. Allerdings müssen Steuerzahler dabei Regeln beachten. Vor allem der Zeitpunkt der Zahlung spielt hierbei eine wichtige Rolle. Von dpa


Mo., 13.08.2018

Postgeheimnis Darf man Briefe an unbekannte Empfänger öffnen?

Landet im Briefkasten ein mit unbekanntem Empfänger, darf er nicht geöffnet werden. Das verbietet das Postgeheimnis.

Im Briefkasten landet ein Brief mit unbekanntem Empfänger. Was tun mit der Post? Wegwerfen? Oder vielleicht sogar öffnen? Von dpa


Fr., 10.08.2018

Umfrage Finanzielle Sicherheit ist jungen Sparern wichtig

Auch Jugendliche und junge Erwachsene wollen durch regelmäßiges Sparen finanzielle Sicherheit erlangen.

Ein finanzielles Polster zu haben, gibt vielen ein Gefühl von Sicherheit. Dieses Bedürfnis wächst bei jungen Leuten offenbar. Ein Großteil legt regelmäßig etwas beiseite. Das zeigt eine Umfrage. Von dpa


Do., 09.08.2018

Gerichtsurteil Kunde muss bei Bankbetrug ohne Eigenverschulden nicht haften

Das Landgericht Kiel hat entschieden: Wenn das Opfer eines Bankbetrugs diesen nicht selbst verschuldet hat, muss die Bank den Schaden ersetzen. Besitz

Betrügern gelingt es immer wieder, an die Daten von Bankkunden zu kommen. Im Schadensfall stellt sich die Frage: Haftet das Geldinstitut oder der Kunde? Von dpa


Mi., 08.08.2018

Urteil des EuGH Rückgaberecht auf Messen vom Aussehen des Standes abhängig

Eine Ware von einem Messestand unterliegt nur dann dem Rückgaberecht, wenn der Stand nicht wie ein Ladenlokal aussieht. Dies entschied der Europäische Gerichtshof.

Bei Käufen im Internet ist es eine klare Sache: Ist man mit der bestellten Ware nicht zufrieden, kann man 14 Tage lang problemlos vom Kauf zurücktretetn. Aber was ist, wenn man einen Gegenstand an einem Messestand kauft? Von dpa


Mi., 08.08.2018

Gesetzliche Rente Selbstständige Handwerker gehören zu Pflichtversicherten

Selbstständige Handwerker haben Meldepflicht bei der gesetzlichen Rentenversicherung.

Normalerweise können Selbstständige selber für das Alter vorsorgen. Das gilt nicht für Handwerker: Sie gehören ebenfalls zu den Pflichtversicherten. Manche von ihnen müssen sich innerhalb einer bestimmten Zeit beim Träger melden. Von dpa


Mi., 08.08.2018

Falsche Formularzeile Finanzamt muss augenfällige Fehler im Bescheid berichtigen

Falsche Formularzeile: Finanzamt muss augenfällige Fehler im Bescheid berichtigen

Wer in seiner Steuererklärung einen Fehler macht, zum Beispiel eine Eintragung im falschen Formularfeld vornimmt, muss nicht besorgt sein. Korrekturen sind noch möglich - und bei einem leicht erkennbaren Fehler auch nach der einmonatigen Einspruchsfrist. Von dpa


Mi., 08.08.2018

Gerichtsurteil Wegfall der Befreiung von der Krankenversicherungspflicht

Ab einet bestimmten Entgelthöhe wird man von der Krankenversicherungspflicht befreit.

Ab einer bestimmten Gehaltshöhe fällt die Krankenversicherungspflicht weg und Arbeitnehmer können sich privat versichern. Sinkt das Entgelt aber wieder, etwa bei einen Firmenwechsel, kann es sein, dass auch wieder Sozialversicherungsbeiträge abzuführen sind. Von dpa


Mi., 08.08.2018

Altersvorsorge Für wen sich freiwillige Rentenbeiträge wirklich lohnen

In bestimmten Fällen kann es sich lohnen, freiwillige Beiträge in die Rentenversicherung zu zahlen. Damit kann nicht nur die Rente erhöht werden, sondern auch bestimmte Wartezeiten erfüllt werden.

Freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung können sich lohnen. Allerdings ist nur ein bestimmter Personenkreis dazu berechtigt. Von dpa


Mi., 08.08.2018

Flüssige Geldanlage? Die Investition in Whisky ist etwas für Kenner

Whisky gibt es in vielen Sorten. Manche eignen sich sogar zur Geldanlage. Allerdings setzt eine erfolgreiche Investition viel Wissen voraus.

Whisky als Geldanlage? Warum eigentlich nicht. Schon kleine Investitionen in spezielle Sorten können sich auszahlen. Dafür muss man aber erst mal viel Wissen anhäufen. Und wenn es nicht klappt mit der Wertsteigerung, kann man den Whisky immer noch trinken. Von dpa


1 - 25 von 1019 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige