Anzeige

Mo., 05.11.2012

Erstsemester Lukas Bickhove hat keine Unterkunft gefunden Studieren auf der Luftmatratze

Erstsemester Lukas Bickhove hat keine Unterkunft gefunden : Studieren auf der Luftmatratze

Eine Luftmatratze zwischen Gerümpel in einer Drei-Zimmer-Wohnung: So sieht momentan die Wohnsituation von Lukas Bickhove in Kleve aus, wo der 20-Jährige an der Hochschule Rhein-Waal studiert. Foto: privat

Seit Beginn des Wintersemesters studiert Lukas Bickhove an der Hochschule Rhein-Waal Internationale Beziehungen. Über seine Wohnsituation dort berichtet der 20-Jährige Roruper und DZ-Mitarbeiter.

Von Lukas Bickhove

Montagmorgen, 1 Uhr: Ich wache auf, weil ich am Boden liege. Buchstäblich. Meine Luftmatratze scheint undicht zu sein, nur noch eine Plastikhaut trennt mich vom Boden. Hilft nur die elektrische Luftpumpe. Die ist etwas lauter als ein Staubsauger. Und wird in diesem alten Betonbunker, der offiziell Mehrfamilienhaus heißt, nachts wahrscheinlich die Geräuschkulisse eines startenden Düsenjets erzeugen. Die restlichen Stunden meiner Nacht schlafe ich also auf dem Boden.

Ich bin einer von rund 100.000 Menschen in NRW, die vor etwa vier Wochen ein Studium aufgenommen haben. In meinem Fall internationale Beziehungen in Kleve. Und wie viele habe ich momentan noch keine richtige Bleibe gefunden.

Ich bin sehr froh darüber, dass ich nicht in Kellerräumen von öffentlichen Gebäuden oder, wie einige meiner Kommilitonen, bei Leuten aus dem Klever Stadtrat wohnen muss. Aber solange das Studentenwohnheim, in dem ich eigentlich wohnen sollte, noch im Bau ist, ist meine Notunterkunft ein Wohnzimmer einer kleinen Drei-Zimmer-Wohnung eines Bekannten und seines Mitbewohners. Oder besser ein Raum, der einmal das Wohnzimmer werden soll. Im Moment ist er der Abstellplatz für all die Sachen meiner Mitbewohner, die nach dem Einzug vor wenigen Tagen noch keinen Platz gefunden haben.

Nach dem Aufstehen stoße ich mir beim Duschen an der Schräge über der Badewanne den Kopf. Es wird drei Tage dauern, bis ich gelernt habe, mich schlaftrunken in der neuen Umgebung zurecht zu finden. An diesem Montag bin ich von 10 bis 19 Uhr an der Hochschule, mit einer Stunde Mittagspause. Danach mache ich freiwillig noch einen Spanisch-Kurs. Als ich um kurz vor 9 Uhr zurückradele, bin ich total erschöpft und habe Kopfschmerzen. Die Aussicht auf eine kaputte Matratze hilft nicht viel weiter. Doch dann entdecke ich im Wohnzimmer, zwischen den ganzen unbenutzten Sachen meiner Mitbewohner, eine neue, frisch aufgepumpte und bezogene Luftmatratze. Unendlich dankbar lege ich mich ein halbes Stündchen hin.

Als ich aufwache und das ganze Gerümpel um mich herum sehe, fühle ich mich ein wenig wie Harry Potter unter der Treppe im Haus der Dursleys. In der Küche schiebt sich mein (Gast-)Wirt gerade eine Pizza in den Ofen. Nach zwei Minuten fängt das Backpaper Feuer, kann aber rechtzeitig unterm Wasserkran gelöscht werden.

Ich will noch E-Mails lesen und schließe den Laptop an. Plötzlich sitzen wir im Dunkeln. Alle Sicherungen sind rausgeflogen. Wir nehmen es gelassen, gehen schlafen und rufen am nächsten Morgen den Vermieter an. Am Nachmittag kommt der Elektriker und repariert die Steckdosen. Wir könnten froh sein, dass wir die Herdplatten nicht benutzt haben, sonst wär der Ofen gänzlich hinüber.

Vermutlich ist das der viel beschworene Ernst des Lebens. Und nüchtern stelle ich fest, dass ich verwöhnt bin, weil ich nach 20 Minuten Fußweg mit zwei Einkaufstaschen rumjammere wie ein Kind, das seinen Lutscher nicht bekommt.

Doch auch wenn ich mein Bett vermisse: Ich muss nicht, wie einige Kommilitonen, Unsumme für Übernachtungen in Hotels und Jugendherbergen ausgeben, bis sie ins Studentenwohnheim ziehen können. Und auch Zug- und Busfahrpläne beschäftigen mich nicht. Noch schlimmer wird es wohl, wenn nächstes Jahr der doppelte Abiturjahrgang seinen Abschluss macht. Ich kann jedenfalls die Vorlesungen der Internationalen Beziehungen genießen - trotz aller unglücklichen Umstände beim Wohnen.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1246506?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F819235%2F