Postfiliale zieht ins Schreibwarengeschäft
Bank und Brief bald bei Bürgel

Dülmen. Die Post gibt den Standort an der Lüdinghauser Straße wie berichtet auf, aber der Kunde muss auch in Zukunft auf nichts verzichten. Davon ist man jedenfalls bei Skribo Bürgel fest überzeugt. Ganz im Gegenteil: „Wir werden die volle Dienstleistung der Post anbieten und zusätzlich unsere Kunden wie gewohnt bei Schreibwaren und Bürobedarf erstklassig beraten“, erklärt Martin Langener, der derzeit mit Geschäftsinhaberin Ursula Bürgel den Schreibwarenladen auf dem Bendix-Gelände für die neue Postfiliale vorbereitet.

Mittwoch, 08.08.2018, 18:05 Uhr

Postfiliale zieht ins Schreibwarengeschäft: Bank und Brief bald bei Bürgel
Ein breites Sortiment für Schule, Büro und Schreibwarenbedarf haben Ursula Bürgel und Martin Langener von Skribo Bürgel schon im Angebot. Im November kommen zwei Schalter der Post hinzu. Foto: Michalak

Hier ist Bürgel inzwischen seit 15 Jahren ansässig und eine gute Adresse für Gewerbe- und Privatkunden sowie für die Dülmener Schulen. Seit 2016 ist Bürgel Mitglied der Skribo-Werbegemeinschaft, wobei Ursula Bürgel weiterhin selbstständige Unternehmerin geblieben ist.

Zwei neue Post-Schalter werden in Zukunft den Kunden begrüßen, der im Schreibwarengeschäft Briefmarken kaufen, Pakete bringen und abholen und sogar Bargeld direkt am Schalter abheben kann. Auch die Kontoauszüge kann er sich jederzeit selbst am Automaten ziehen. „Nur die Schließfächer der Post und den Geldautomaten werden wir nicht übernehmen können“, ergänzt Langener. Per Western Union sind ab November auch Bargeldanweisungen in alle Welt möglich. Vier Kollegen, die bislang bei der Post gearbeitet haben, sind bei Bürgel bereits eingestellt worden, damit ab Montag, 12. November, das neue Geschäft reibungslos beginnen kann.

Bei den Geschenkartikeln will Bürgel sein Sortiment in Zukunft noch erweitern und den neuen Postkunden selbstverständlich auch mit den traditionell starken Angeboten bei Schreibwaren, Büro- und Schulbedarf mit voller Kompetenz zur Seite stehen. „Der Postkunde wird also gar nichts verlieren, sondern im Gegenteil mit unserem breit aufgestellten Sortiment vieles Neue hinzugewinnen“, ergänzt Langener. Die Angebotspalette des Schreibwarenladens sowie die neuen Post-Dienstleistungen kann der Kunde künftig wie bisher durchgehend von 9 bis 18.30 Uhr, samstags von 9.30 bis 13 Uhr in Anspruch nehmen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962993?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker