Rentner überrumpelt
Neue Masche der Trickbetrüger

Hausdülmen. Eigentlich wollte der 74-jährige Dülmener am Mittwoch sein Fahrrad verkaufen. Am Ende wurde ihm seine Rolex-Armbanduhr gestohlen.

Donnerstag, 14.06.2018, 12:11 Uhr

Rentner überrumpelt: Neue Masche der Trickbetrüger
Foto: Archiv

Ein Mann, der sich als „Herr Freiwald aus Lütgendortmund“ vorgestellt hatte, hatte sich  - so heißt es in dem Bericht der Polizei - auf die Verkaufs-Annonce gemeldet. Der Interessent erschien am Mittag am Haus des Geschädigten und ließ sich das Fahrrad zeigen. Er machte ein Foto vom Rad und wollte das Bild an einen Kunden schicken.

Während man auf den Rückruf wartete, fragte der Mann, ob der Dülmener Gold, Schmuck und Uhren besitze. Der Geschädigte holte seine Rolex. Der Unbekannte notierte sich die Seriennummer. Und telefonierte wieder. Er sagte, er frage nach dem Wert der Uhr.

Die Uhr legte der Trickbetrüger auf einen Tisch und einen Prospekt des Fahrrads darüber. Dann rief er den angeblichen Fahrradkunden an. Kein Interesse mehr. Plötzlich hatte es der Trickbetrüger eilig zu verschwinden.

Als der Rentner die Rolex wieder an sich nehmen wollte, lag dort keine Uhr mehr.

Täterbeschreibung: ausländischer Typ, ca. 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schwarze Haare, normale Statur. Er trug eine goldfarbene Halskette, Goldkettchen am Handgelenk und eine Rolex. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: Tel. 02594/7930

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5818765?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker