Frühlingsmarkt lockt am Wochenende in die Innenstadt
Sport, Spaß und bunte Bömskes

Dülmen. Dülmen-Bömskes, der Natz, Leckereien aus den Niederlanden. Und nicht zu vergessen: Blumen, Blumen, Blumen. Am Wochenende findet der Dülmener Frühlingsmarkt statt, am Samstag mit Spezialitätenmarkt und Biathlon-Wettbewerb, am Sonntag mit den beliebten holländischen Blumenhändlern sowie mit Holland-Meile und offenen Geschäften in der Innenstadt. Gestern stellten Tim Weyer und André Sommer von Dülmen Marketing das Programm des Marktes vor. Mit dabei waren der Natz von Dülmen, Martin Bremer von der Agentur inMotion, die die Biathlon-Deutschland-Tour betreut, sowie Dr. Hugo Schulze Hobbeling von der Kaufmannschaft Viktor.

Montag, 12.03.2018, 18:09 Uhr

Frühlingsmarkt lockt am Wochenende in die Innenstadt: Sport, Spaß und bunte Bömskes
Sie laden zum Frühlingsmarkt mit Biathlon für jedermann am nächsten Wochenende ein: (v.l.) Alexander Terlau (Viktor GmbH), Herbert Möllers als Natz von Dülmen, Tim Weyer und André Sommer (beide Dülmen Marketing), Martin Bremer (Agentur inMotion) sowie Dr. Hugo Schulze Hobbeling (Viktor GmbH). Foto: Marcy

Am Samstag, 17. März, 10 bis 18 Uhr locken Kunst und Handwerker-Markt, Spezialitäten-Markt sowie „Alles rund um den Garten“ in die Innenstadt.

Station auf dem Frühlingsmarkt macht am Samstag, 17. März, 11 bis 18 Uhr die Biathlon-Deutschland-Tour. Für den Einzelwettkampf erfolgt die Anmeldung am Veranstaltungstag am Stand der Biathlon-Tour auf dem Marktplatz. Für die Biathlon-Staffelmeisterschaft (Beginn 14 Uhr) können sich die vierköpfigen Teams bis Freitag, 16. März, unter Tel. 02594/12345 bei Dülmen Marketing anmelden. Startgebühren fallen nicht an.

Den holländischen (Blumen-)Händlern gehört am Sonntag, 18. März, 10 bis 18 Uhr, die Coesfelder Straße. Auf der Holland-Meile finden sich neben kulinarischen Spezialitäten auch Stände mit Nüssen und Trockenobst, mit Kurzwaren sowie mit Taschen.

Auf dem Marktplatz sowie den angrenzenden Straßen finden sich die Stände des Kunst- und Handwerkermarktes sowie des Spezialitätenmarktes am Samstag, außerdem Angebote für Kinder wie das beliebte Bungee-Trampolin.

Mit von der Partie beim Frühlingsmarkt ist der Natz von Dülmen, der am Sonntag, ab 12 Uhr, eine einstündige kostenlose Stadtführung anbietet (Treffpunkt an der Rathausuhr). Dabei gilt: Wer Lust hat, kommt vorbei. „Ob fünf oder 100 Leute, ich nehme alle mit“, verspricht Herbert Möllers als Natz von Dülmen. Gelacht werden darf auf jeden Fall bei der Stadtführung, bei viel Platt gekürt wird, „aber auch Hochdeutsch“, so Möllers.

Premiere haben die handgemachten blau-gelben Dülmener Bömskes, Geschmacksrichtung Apfel, die ab Samstag bei Dülmen Marketing verkauft werden. Die 60-Gramm-Bonbon-Tüte wird dort für 2,90 Euro angeboten.

Am Sonntag öffnen von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte in der Innenstadt. Auch die Händler im Stadtquartier beteiligen sich, so Dr. Hugo Schulze-Hobbeling von der Viktor GmbH. Diese führt eine Befragung durch. Die Kaufleute möchten wissen, aus welchen Städten die Besucher kommen.

Mehr zum Thema in der Printausgabe und dem E-Paper der DZ am Dienstag.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5586859?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker