Kurzweilige Physik-Vorlesung
Applaus für die Neutrinos

Dülmen. Besonders flinke Fragesteller wurden mit einem Schokokuss belohnt, es gab ein echtes Quantenphysik-Experiment, außerdem Neutrinos, die durch schwarze Wände flogen, einen Dozenten, der zwischendurch mit Micky-Maus-Stimme sprach, und zum Schluss gab’s ganz viel Applaus für die Neutrinos. Bei der Vorlesung der Kinder-Uni am Freitag war einiges los.

Freitag, 02.03.2018, 18:50 Uhr

Kurzweilige Physik-Vorlesung: Applaus für die Neutrinos
Auf die tatkräftige Unterstützung durch die Mädchen und Jungen der Kinder-Uni konnte Physik-Professor Dr. Christian Weinheimer bauen. Foto: Claudia Marcy

Neutrinos sind im wirklichen Leben zwar winzigwinzigwinzig-klein und leichter als leicht (wie leicht genau, das wird ab 11. Juni wissenschaftlich ermittelt), aber bei der Vorlesung der Dülmener Kinder-Uni  mit Professor Dr. Christian Weinheimer entpuppten sie sich als mannsgroße und ein wenig unheimlich wirkende Wesen. Kein Wunder, werden sie doch gerne als Geisterteilchen bezeichnet, weil sie überall um uns herum sind und doch nicht bemerkt werden. So lautete dann auch der Titel der Vorlesung „Neutrinos - Geisterteilchen, die durch Wände gehen“.

Das Thema war wie immer bei der Kinder-Uni anspruchsvoll, aber von dem Physikprofessor so anschaulich dargeboten, dass selbst nobelpreiswürdige Quantenphysik ganz verständlich wurde. Dass es sich bei den Neutrinos um Schauspieler (genauer gesagt: schauspielernde Naturwissenschaftler) handelte, war den jungen Zuhörern, die vom Professor ausdrücklich gelobt wurden („Ihr ward superschlau und habt tolle Fragen gestellt!“), klar. Aber Spaß machte es natürlich trotzdem, die in verschiedenen Farben leuchtenden Geisterteilchen (schließlich gibt es drei verschiedene Sorten von Neutrinos) auf der Bühne zu erleben.

Außerdem wurden die Kinder immer wieder mit einbezogen, beantworteten Fragen oder halfen tatkräftig bei Experimenten mit. Professor Weinheimer entpuppte sich als schlagfertiger Typ, der ein bisschen mit Lampenfieber (wie er selbst sagte) und der Technik zu kämpfen hatte.

Aber letztendlich klappte jedes Experiment reibungslos und eine tolle Physikvorlesung war viel zu schnell vorbei.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5562863?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker