Anwohnerin findet Fleischstücke
Giftköder-Verdacht am Leuster Weg

Dülmen. Eine aufmerksame Anwohnerin hat sich am Donnerstag beim Ordnungsamt der Stadt Dülmen gemeldet: Am Leuster Weg hatte sie verdächtige Fleischstücke gefunden und vermutet, dass es sich dabei um Giftköder handeln könnte.

Freitag, 29.12.2017, 17:30 Uhr

Anwohnerin findet Fleischstücke: Giftköder-Verdacht am Leuster Weg
Foto: Archiv

„Unsere Mitarbeiter haben daraufhin die Fleischstücke untersucht und dabei keine auffällige Präparierung wie Nägel oder Rasierklingen feststellen können“, so Stadtsprecherin Nina Wischeloh am Freitag gegenüber der DZ. Natürlich sei es möglich, dass das Fleisch auch auf andere Weise präpariert worden sei. „Unsere Mitarbeiter haben daher das betroffene Gebiet besonders im Blick und wir bitten die Anwohner, ihre Beobachtungen zu melden. Bislang sind aber keine neuen Köder aufgetaucht.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5388666?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker