Auf dem Eis
Hamm besiegt Ahaus

Dülmen. Vor einem begeisterten Publikum wurde der Dümo-Eishockey-Cup ausgetragen. Das Turnier, dessen Organisation in den Händen von Dülmen Marketing liegt, hat sich als ein fester Bestandteil des Dülmener Winters etabliert.

Dienstag, 26.12.2017, 18:30 Uhr

Auf  dem Eis: Hamm besiegt Ahaus
Rasant ging es auf der Eisfläche zu - zur Freude der Zuschauer. Foto: Stefan Bücker

Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Dülmener Hobbycracks in originellen Verkleidungen als Lokalmatadore als Turniersieger feiern lassen konnten. Zu professionell ist das Turnier inzwischen besetzt.
Acht Mannschaften traten gegeneinander an. Den Zuschauern wurde teilweise hochklassiger und temporeicher Eishockeysport mit professionell vorgetragenen Spielzügen, auf den Millimeter genauen Pässen und spektakulären Torwartparaden geboten.

Ihre ganze Routine spielte dabei der spätere Gewinner des Teams Meteor aus Hamm aus, das dreimal wöchentlich in der Eissportarena in Hamm trainiert.
Ehemalige Ligaspieler unterstützten das Ahauser Teams „Chiefs“,  die den zweiten Platz erreichten.

Gleichwohl hatten alle Teams reichlich Freude an dem Spiel und in einer gemeinschaftlichen Aktion ließen es sich Spieler aller Mannschaften nicht nehmen, selbst mit Schneeschiebern das Eis zu reinigen.

Den Zuschauern gefiel es ebenso und sie freuten sie sich in zwölf Gruppenspielen mit einer Länge von jeweils zehn Minuten über insgesamt 34 Tore. Einen Teilerfolg in der Zweiklassengesellschaft erzielte das Team Dümo 1, das sich mit 3:0 gegen die Sendener Eisbären durchsetzte.
Gleich zweimal hatten Besucher bei diesem Turnier eine unfreiwillige und schmerzhafte Erfahrung mit einem verirrten Puck machen müssen. Tim Weyer von Dülmen Marketing hat deshalb bei den Sicherheitsmaßnahmen Handlungsbedarf signalisiert.

Ausführliche Berichterstattung in der Mittwochsausgabe der Dz (Print und E-Paper).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5381840?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker