Traditionell und umkompliziert
Weihnachten zu fünft

Buldern. Anke Hoffmann zu Höne und ihr Mann Heinrich freuen sich auf das Weihnachtsfest, das sie zum ersten Mal daheim zu fünft feiern, mit Tochter Ilka, drei Jahre, und den Söhnen Johann und Jenrik, die gerade erst  ein Jahr alt wurden.

Sonntag, 24.12.2017, 06:50 Uhr

Traditionell und umkompliziert: Weihnachten zu fünft
Das erste Weihnachtsfest zu fünft: Familie Hoffmann zu Höne mit (v.l.) Vater Heinrich, Johann, Ilka, Mutter Anke und Jenrik freuen sich auf die Festtage. Foto: Claudia Marcy

Für die junge Familie steht fest, dass das Fest so stimmungsvoll wie möglich sein soll, mit viel Sinn für Tradition. Es gibt einen Tannenbaum, Geschenke, leckeres Essen und Familienbesuche.

„Aber wir gucken auch, was möglich ist“, erklärt Heinrich Hoffmann zu Höne, dass man nicht um jeden Preis versuche, beim Bewährten zu bleiben, sondern in einer quirligen Familie nach praktischen Lösungen suchen müsse.

Nicht möglich ist es etwa, mit drei kleinen Kindern die traditionellen Verwandtenbesuche zu machen. Also kommen die Verwandten nach Buldern. Den einen Tag der eine Familienzweig, ein paar Tage später der andere. „Wir verlängern dafür einfach die Weihnachtstage auf eine Woche“, lacht Anke Hoffmann zu Höne.

Am Heiligabend gehen alle zur Kirche und sehen sich das Krippenspiel an. Zuhause gibt es anschließend Kartoffelsalat und Heißwürstchen - etwas, was allen schmeckt und gut vorzubereiten ist. Auf die traditionellen Heiligabendgerichte, die sie von zuhause kennen, verzichten die Eltern für die pragmatische Lösung.
Die Geschenke haben die Eltern bereits vor Wochen besorgt. Hier setzt die Familie ganz bewusst auf die Beratung im örtlichen Fachhandel. Kleinigkeiten hingegen werden auch mal online bestellt.
Für Johann und Jenrik sind Lichterglanz, Tannenbaum, Weihnachtslieder und diese besondere Stimmung zum Fest noch ganz neu. Ihr Staunen und ihre Freude mitzuerleben, wird besonders schön sein, freuen sich auch die Eltern Anke und Heinrich Hoffmann zu Höne.

Der ganze Bericht ist der Samstagsausgabe der DZ (Print und E-Paper) zu lesen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5377325?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker