Anzeige

Fr., 08.09.2017

Hellweg stellt Pläne vor Neuer Lebensmittelmarkt

Hellweg stellt Pläne vor: Neuer Lebensmittelmarkt

Neben das Küchenstudio sollen ein Netto-Markt und ein Fitnesszentrum ziehen. Foto: Hans-Martin Stief

Hausdülmen. Die Hellweg-Gruppe hat neue Interessenten für die von ihr bereits errichteten Gewerbehallen auf der Fläche des ehemaligen Möbeldiscounters Preisrebell an der Halterner Straße vorgestellt.

Von Markus Michalak

So würde sie neben dem bereits eingezogenen Küchenstudio in der kleinsten Halle auf der Ecke Linnertstraße/Halterner Straße gerne einen Netto-Discounter einziehen lassen.

Eine Genehmigung des Vorhabens durch das Land sei durchaus möglich, heißt es in der Vorlage an den Wirtschaftsförderungsausschuss. „Aufgrund der aktuell deutlich defizitären Nahversorgungssituation in Hausdülmen wurde eine landesplanerische Zustimmung für die Ansiedlung eines Lebensmitteldiscounters nicht ausgeschlossen“, berichtet Stadtbaurat Clemens A. Leushacke.

Aufgrund der angestrebten Verkaufsfläche von nur 800 Quadratmetern sieht die Stadt auch keine ernsthafte wirtschaftliche Bedrohung der bestehenden Einzelhandelangebote im Stadtzentrum. Das habe auch ein erstes Gutachten so bestätigt. Allerdings sei das geplante Vorhaben grundsätzlich mit dem Dülmener Einzelhandelskonzept nicht vereinbar.

Auch für die dritte Gewerbehalle gibt es inzwischen konkretere Nutzungsvorhaben. Neben dem Küchenfachmarkt (1800 Quadratmeter Verkaufsfläche) und dem Netto-Discounter verbleiben weitere 1300 Quadratmeter Verkaufsfläche. Hier sollen „nicht-zentrenrelevante Sortimente verkauft werden“.

Mehr zum Thema bringt die Dülmener Zeitung am Samstag in Printausgabe und E-Paper.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5135820?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F