So., 16.07.2017

Drei Tage mit Aktionen Mehr Wein als Wurst und Fisch

Drei Tage mit Aktionen : Mehr Wein als Wurst und Fisch

Kuchen-Micha vertrat auf dem Marktplatz die Süßwarenabteilung der Marktschreier.

Dülmen. „Ist hier schon wieder Kirmes?“, fragte ein ahnungsloser Besucher am Sonntagnachmittag auf dem Weg zum Marktplatz. Nein, denn es waren die Weinhändler und Marktschreier, die für drei Tage um Kunden warben. Und der Gesamtsieg ging am Ende klar an die Viktorstraße, die sich seit Freitagabend in die Dülmener Weinstraße verwandelt hatte. „Pünktlich ab 18 Uhr hörte es am Freitag auf zu regnen, sodass danach nur noch die Besucher strömten“, so die beiden Händler Stefan Bähr und Hans-Dieter Göntgens übereinstimmend. „Aber der Samstagabend war dann der absolute Top-Tag in den sieben Jahren, die ich hier bin. So einen Andrang und zugleich friedliche Stimmung habe ich noch nicht erlebt“, so Bähr.

Von Hans-Martin Stief

So hatte der alte Weinfest-Hase Bähr nicht richtig kalkulieren können, denn sein Cuvée Baribal war bereits am Freitagabend ausverkauft. Und auch Göntgens, der mit seinem 1fach Wein zum ersten Mal dabei war, hatte nicht genügend Weißburgunder an seinem Marktbrunnen-Stand.

Heinz Dostert, der von der südlichen Wein-Mosel zum ersten Mal nach Dülmen angereist war, zeigte sich angetan von der angenehmen Atmosphäre in der Viktorstraße. „Schon am Freitag lief es bei uns gut an, doch der Samstag war wirklich sensationell, denn da waren die Dülmener noch bis nach Mitternacht unterwegs.“

Mehr zum Thema in der Printausgabe und dem E-Paper der DZ am Montag.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5014884?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F