Anzeige

So., 18.06.2017

50 Jahre Lions Dülmen Ein Dienst, der Freude macht

50 Jahre Lions Dülmen : Ein Dienst, der Freude macht

Einbezogen wurden die Jubiliäumsgäste in die Show von Zauberer Michael Sondermeyer - und hatten dabei jede Menge Spaß. Foto: Claudia Marcy

Dülmen. Mit einer zwanglosen Matinee, zu der viele Freunde, aber auch Vertreter aus Politik und Verwaltung eingeladen waren, feierte der Lions Club Dülmen Sonntag in der Aula des Schulzentrums sein 50-jähriges Bestehen - und zugleich das 100-jährige Bestehen des Lions Clubs international.

Von Claudia Marcy

Dessen Grundwerten fühlt sich der Dülmener Service-Club auch heute noch verpflichtet, wenngleich er nicht nur auf Tradition setzt, sondern auch auf Wandel - den Änderungen in der Gesellschaft entsprechend.

So regte Bernd Vogt, dessen zum Teil launige, zum Teil nachdenkliche, vor allem aber mitreißende Festrede mit Spannung erwartet worden war, an, den Lions Club Dülmen auch für weibliche Mitglieder zu öffnen. Als Ehe- oder Lebenspartnerinnen gestalten sie das Clubleben zwar bereits aktiv mit, aber eine offizielle Mitgliedschaft ist ihnen noch verwehrt. Vogts Appell stieß nicht nur bei dem Präsidenten, Dr. Stefan Kintrup, auf viel Wohlwollen.
Auch Stefan Lüersen, District Governor aus dem Bereich Westfalen-Lippe wies in seinen Grußworten auf die Notwendigkeit hin, „neue Wege zu gehen“ - gemäß seinem Jahresmotto „Tradition bewahren - Zukunft gestalten“. So regte er etwa an, stärker die neuen Medien zu nutzen, um die Organisation „enkelfähig“ zu machen.

Ausführliche Berichterstattung in der Montagsausgabe der DZ (Print und E-Paper).

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4938528?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F